Toggle menu

Metal Hammer

Search

AC/DC: Neue Bon Scott-Statue in Melbourne

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update vom 8.3.2018] Die neue Statue wurde enthüllt, sie ist ziemlich cool in eine Hauswand eingebettet. Seht hier ein Video der Enthüllung:

 

Alle paar Jahre wieder: Nachdem 2008 die erste Bon Scott-Statue im australischen Fremantle gebaut wurde, hat Scotts schottische Heimatstadt Kirriemuir 2016 nachgezogen.

Am 6. März 2018 hat nun also auch Melbourne seine Pilgerstätte aufgemotzt: Standesgemäß in der bereits existierenden AC/DC Lane platziert, wurde die drei Meter hohe und zwei Meter breite Skulptur am Dienstag, den 6. März offiziell enthüllt.

Rockin‘ The Laneways

Die Aktion ist Teil der „Rockin‘ The Laneways“-Initiative der Regierung des australischen Bundesstaats Victoria. Neben Bon Scott und AC/DC wurden auch schon die verstorbenen Musiker Chrissy Amphlett (Divinyls) und Rowland S. Howard (unter anderem früher Wegbegleiter von Nick Cave) geehrt.

Organisiert wurde das Ganze von James Young. Der Booker und Inhaber der in der AC/DC Lane gelegenen Cherry Bar beauftragte den Straßenkünstler Mike Makatron mit dem Projekt.

Tribut an die Musik

„Seit ein paar Jahren gestalte ich die AC/DC Lane immer wieder neu, stets mit unterschiedlichen Interpretationen auf ein spezielles musikalisches Thema bezogen“, so Makatron.

„Es ist eine Ehre für mich, ein dauerhaftes 3D-Element gestalten zu dürfen, das einer großartigen australischen Rock’n’Roll-Band und Bon Scott, aber auch der Musik als solcher Tribut zollt.“

Die Bon Scott-Statue in Fremantle:

Die Bon Scott-Statue in Kirriemuir:

Die METAL HAMMER März-Ausgabe 2018: Judas Priest, Arch Enemy, Böhse Onkelz u.v.a.

Anzeige

MagentaTV erleben: Jetzt MagentaZuhause mit TV zum Aktionspreis bestellen!*

  • 100 Sender Live-TV
  • Megathek mit Top-Serien & Filmen
  • Highspeed-Internet mit bis zu 100 MBit/s
  • 24,95 € mtl. i.d. ersten 6 Monaten*

Hier Angebot sichern

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Mache deinen Doktor in Metal an der Uni Newcastle

Ahnung von der harten Materie haben wir alle mehr, als wir tragen können. Eh klar. Wer sein Wissen allerdings mal so richtig vertiefen will, könnte dafür an der Universität im australischen Newcastle die Chance bekommen. Denn laut "Kerrang!" vergibt die Hochschule derzeit Doktorate über 27.596 australische Dollar an zwei inländische sowie einen internationalen Studenten, um über Heavy Metal in Zusammenhang mit Geographie zu forschen. Das heißt: Man kann seinen Doktor in Heavy Metal machen! Die Bewerber müssen einen Bachelor-Abschluss haben sowie einen Master entweder in Geographie oder einer verwandten Geisteswissenschaft wie Soziologie, Medienwissenschaften oder Politischer Wissenschaft. Das genaue Forschungsthema zu…
Weiterlesen
Zur Startseite