Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte




Adrenaline Mob: Tourmanagerin den Unfallverletzungen erlegen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der heftige Bus-Unfall von Adrenaline Mob vor ein paar Wochen forderte nach Bassist David „David Z.“ Zablidowsky, der direkt an der Unfallstelle verstorben war, nun sein zweites Todesopfer: Tourmanagerin Janet Rains ist ihren Verletzungen erlegen.

Die 48-Jährige befand sich seit fünf Wochen mit schweren Verbrennungen am ganzen Körper in einer Klinik in Gainesville, Florida. Zuerst sah es danach aus, als würde sie die Sache überstehen können, denn sie lag nicht im Koma, war aber auch nicht vollständig bei Bewusstsein.

62%-ige Verbrennung

Nach ersten Behandlungen stellte sich heraus, dass keine ihrer Verletzungen lebensgefährlich sei, allerdings 62% ihrer Körperoberfläche verbrannt sind, was wirklich enorm viel ist.

Letzte Woche waren die Anwälte von Rains und Adrenaline Mob bei ihr in der Klinik zu Besuch. „Sie hat katastrophale Verletzungen“, so Ed Ciarimboli. „Sie hat bereits einige Operationen hinter sich und wird wohl noch eine Weile in der Verbrennungschirurgie verbringen müssen.“

Leider hat Janet den Kampf gegen das Feuer verloren. Ruhe in Frieden.

Gerichtsverhandlung erwartet

Der am zweitschwersten Betroffene des Unfalls, Adrenaline Mob-Sound-Mann Rob Dressler, ist mittlerweile wieder zu Hause, braucht aber noch lange Zeit, um sich von seinen schweren Verletzungen zu erholen.

Die Anwälte arbeiten daran, Twiss Transportation, die Firma des Unfallverursachers, vor Gericht zu bringen und als hundertprozentig Schuldige dieses schrecklichen Zwischenfalls anzuklagen. Zudem werde noch das toxikologische Gutachten des Fahrers erwartet.

Die METAL HAMMER September-Ausgabe 2017: Arch Enemy, Slipknot, Wacken Open Air, Paradise Lost, Chester Bennington u.v.a.

teilen
twittern
mailen
teilen
Cannibal Corpse: Die besten Memes aus dem Netz

Cannibal Corpse haben in ihrer Karriere mit ihren Texten und Artworks Einzigartiges vollbracht – und sind natürlich auch musikalisch legendär. Diese Extreme lassen sich wunderbar in Memes umsetzen, wie die letzten Jahre beweisen. Nicht zuletzt der monströse Nacken-Hals-Bereich von Fronter George "Corpsegrinder" Fisher gibt Anlass für unzählige liebevolle Späße. Seht folgend eine Auswahl der besten Cannibal Corpse-Memes: https://twitter.com/mickmoart/status/845743328683544576 https://twitter.com/ToMoveOnIsToGro/status/348213421210226689 https://twitter.com/CaesarWager/status/746522782125547520 https://www.facebook.com/290867331023215/photos/a.290882391021709.59085.290867331023215/409672062476074/?type=3&theater https://twitter.com/andy_oconnor/status/589938345410572288 https://www.facebook.com/photo.php?fbid=447156652124633&set=gm.422539947870906&type=3&theater https://twitter.com/sparksfury/status/854407997208092672 https://twitter.com/NickRLC/status/470323478022070272 https://twitter.com/sparksfury/status/767839572524793857 https://twitter.com/i_bajt/status/948179203563847681 https://twitter.com/GTFOruckus/status/619559953854959617 https://twitter.com/patiperrockero/status/522458289981112321 https://www.facebook.com/GhostCultMagazine/posts/1202736073074224:0 https://twitter.com/most_aphotic/status/591757030572044288 https://www.facebook.com/photo.php?fbid=885396994969173&set=gm.1517237935032894&type=3&theater https://www.metal-hammer.de/leserpoll-2017-abstimmen-und-fette-preise-gewinnen-989873/
Weiterlesen
Zur Startseite