Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021 https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2021/06/08/14/mh-powerwolf.jpg

Alexi Laiho: Der ruhelose Geist

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die komplette Alexi Laiho-History findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe 2021, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

***

Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

Die Nachricht erschütterte Fans Anfang 2021 weltweit: ALEXI LAIHO ist bereits in den letzten Tagen des Jahres 2020 im Alter von nur 41 Jahren verstorben. Ein Rückblick auf sein Leben.

An Halloween 1997 treten Children Of Bodom zum ersten Mal unter neuem Namen auf. Die Live-Taufe erfolgt als Vorgruppe von Dimmu Borgir in Helsinki. Im Line-up gab es einen Wechsel, Keyboarder Pirisjoki bringt nicht die erforderliche Ernsthaftigkeit mit (er arbeitet bis heute als DJ) und wird durch einen weiteren Schulfreund Laihos ersetzt, den ebenfalls ziemlich durchgeknallten Janne Wirman. Der hat zwar keine Ahnung von Metal, spielt aber wie der Teufel. SOMETHING WILD erscheint Ende 1997/Anfang 1998 (je nach Land) und zeigt Alexis Einflüsse überdeutlich. Das neoklassizistische Gedudel der Marke Yngwie Malmsteen, Zitate von Bathory und Nuclear Assault, eine schräge Art von Humor (auf dem Album werden Melodien von Bach bis ‘Miami Vice’ und diverse Film-Samples angespielt) und jede Menge Wut.

Ein Hilferuf von Alexi Laiho

Denn obwohl es für Children Of Bodom endlich aufwärts geht, ist Alexi kein fröhlicher junger Mann. Ganz im Gegenteil: Sein Selbsthass wächst, er versucht diesen mit Alkohol und wohl auch Drogen zu bekämpfen. Das kann und wird nicht lange gutgehen. In Finnland schießt das Debüt auf Platz 20 der Album-Charts, ein erster kommerzieller Erfolg. 1998 ist das erste „professionelle“ Musikerjahr im Leben der jungen Finnen. Sie sind auf Tour, lassen die Puppen tanzen und müssen den Nachfolger vorbereiten. Zwischendrin lernt Laiho aber noch die Musikerin Kimberly Goss kennen. Die kleine Power-Frau stand schon mit Dimmu Borgir und Therion auf der Bühne und stellt zu jener Zeit ihr eigenes Projekt Sinergy auf die Beine. Roope Latvala (unter anderem Waltari, Stone) ist auch dabei, den Alexi für den genialsten Gitarristen Finnlands hält.

Als dieser ihn fragt, ob er bei Sinergy helfen könne, sagt er zu. Und verliebt sich prompt in Goss. Die beiden bilden für die nächsten Jahre das Rock-Traumpaar Finnlands, Bilder von verwüsteten Hotelzimmern machen die Runde. Und als ob das alles nicht genug wäre, tritt Alexi für kurze Zeit auch noch Thy Serpent bei. Über Langeweile kann sich „Wildchild“ also nicht beklagen. Aber der Selbsthass will nicht weichen. Kurz vor Weihnachten 1998 kommt es ganz dicke: Eigenen Angaben zufolge schluckt Laiho 30 Schlaftabletten, kippt Whisky obendrauf und verlässt seine Wohnung. Er wird von Freunden bewusstlos in der Toilette eines Clubs gefunden. Sie bringen ihn in ein Krankenhaus, wo er eine Woche lang im Koma liegt. Anschließend bezeichnet Alexi diese Aktion als Hilferuf.

Die komplette Alexi Laiho-History findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe 2021, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Alexi Laiho: 5 Verstärker zu kaufen

Ex-Children Of Bodom-Gitarrist und -Sänger Alexi Laiho ist bekanntlich am 20. Dezember 2020 von uns gegangen. Nun kommen fünf Verstärker, die der Finne zu Lebzeiten auf Tour verwendet hat, unter den Hammer. So werden beim finnischen Musikalienhändler Musamaailma vier Marshall-Amps sowie ein Blackstar-Amp versteigert. Den Auftrag, diese Artikel zu verkaufen, hat Musamaailma vom Nachlassverwalter von Alexi Laiho erhalten. Die Auktion läuft noch bis 2. Mai 2021. Interessenten müssen ihre Gebote per E-Mail einreichen. Die Firma und der Metaller haben zusammengearbeitet, seit Alexi ein Newcomer war. Musamaailma-CEO Kai Saarikko kommentiert: "Wir haben ihn über die Jahre unterstützt und sind Freunde geworden. Nach…
Weiterlesen
Zur Startseite