Amy Lee im neuen Lindsey Stirling-Musikvideo

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Drei Jahre nach der Veröffentlichung des Lindsey Stirling-Albums ARTEMIS (2019) erscheint das Musikvideo zu ‘Love Goes On And On’ – ein Song, für den sich die von der Kritik gefeierte US-amerikanische Geigerin, Songwriterin und Tänzerin einen ganz besonderen Gast an ihre Seite genommen hat. Evanescence-Sängerin Amy Lee sollte es sein. Mit dem Feature zu ‘Love Goes On And On’ handelt es sich allerdings nicht um die erste Zusammenarbeit der Musikerinnen. Bereits 2017 war Stirling als Gastinstrumentalistin bei ‘Hi-Low’ zu hören, ein Song, der auf dem Evanescence-Album SYNTHESIS enthalten ist. Zur Promotion des Albums gingen Stirling und die Dark Rock-Band gemeinsam auf eine US-Tournee, bei der Stirling gemeinsam mit Evanescence auf der Bühne den Ozzy Osbourne-Klassiker ‘No More Tears’ coverte.

🛒  SYNTHESIS bei Amazon bestellen

Eine himmlische Verbindung

Auf die Frage, wie es dazu gekommen war, dass Amy Lee als Gastsängerin bei ‘Love Goes On And On’ mitwirkte, erklärte Stirling gegenüber The Morning Call: „Nun, als wir für ‘Hi-Lo’ zusammengearbeitet haben, hat sie gesagt: ‚Okay, vielen Dank, dass du auf meinem Album bist. Ich habe gerne mit dir gearbeitet. Bitte lass mich wissen, ob ich den Gefallen eines Tages für eines deiner Alben erwidern kann.‘ Und ich dachte mir: ‚Darauf werde ich zurückkommen.‘

Als ich an diesem Song arbeitete und die Instrumentalversion produzierte, brauchte der Song einfach noch das gewisse Etwas. Ich wusste, dass es ein super epischer Song war, aber es fehlte einfach etwas. Und ich konnte an niemand anderen denken als an Amy Lee. Ihre Stimme auf diesem Song wäre einfach so cool, dachte ich. Als ich sie ansprach, hat sie so süß reagiert und war begeistert, dabeisein zu können. Sie hat so viel zu dem Song beigetragen. Es gab noch gar keinen Text, als ich ihn ihr geschickt hatte. Ich hatte nur gesagt: ‚Ich möchte, dass du ‚Aaahs‘ und ‚Ooos‘ singst‘. Aber sie schickte mir all diese Texte zurück. Und ich dachte mir: ‚Das ist echt geil.‘ Also ja, da hat sich wirklich etwas verwandelt. Es war eine tolle Zusammenarbeit und sie hat wirklich ihren eigenen Beitrag zu dem Song geleistet. Es macht unglaublich Spaß, ihn live zu spielen.“

Lindsey Stirling erwähnte außerdem, dass sie Evanescence bereits zu Schulzeiten geliebt hätte. Durch die Kollaboration wäre gewissermaßen ein Traum für sie in Erfüllung gegangen. „Ich habe so viel Respekt vor Amy Lee“, erzählte sie. „Sie ist ein unglaubliches Kraftpaket. Ich habe das Gefühl, dass ich eine Menge von ihr lernen kann.“ An diese Konstellation können wir uns also gewöhnen. Womöglich kommt in der Hinsicht noch einiges auf uns zu.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost bringen Song mit Def Leppard raus

Ghost haben eine neue Version ihres Songs ‘Spillways’ mit einem Gastauftritt von Def Leppard-Sänger Joe Elliott veröffentlicht. Ihr könnt ihn euch unten anhören. ‘Spillways’ stammt von Ghosts fünftem Album IMPERA, welches im März 2022 veröffentlicht wurde. Letztes Jahr sagte Frontmann Tobias Forge, dass er Def Leppard "großartig" finde, und fügte hinzu: "Als ich IMPERA aufgenommen habe, schaute ich, ob ich es ein bisschen nach  Def Leppard klingen lassen kann." Forge über ‘Spillways’: "Dies ist eine Elegie für die Dunkelheit, die die meisten Menschen in sich tragen. Diese Dunkelheit in uns muss ihren Weg nach draußen finden." Def Leppard-Frontmann über Ghost…
Weiterlesen
Zur Startseite