Toggle menu

Metal Hammer

Search

Anti-Mobbing Dokumentation mit Slash, Ozzy Osbourne u.v.w.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Musiker Andrew Cole hat einen Dokumentarfilm geschaffen, der das Bewusstsein für Mobbing schärfen soll. Die Idee enstand mit einem Song und einer einfachen Melodie, die der Musiker schrieb und die einer von seinen Mitarbeitern mit dem Titel „Joke“ versah. Irgendetwas daran traf ihn tief und während das Lied in seinem Kopf Gestalt annahm, kamen die Dämonen aus seiner Jugend zurück und verfolgten ihn erneut.

Um gehört zu werden und ein Zeichen gegen Mobbing zu setzen, machte er sich auf den Weg und die Suche nach möglichst vielen bekannten Musikern und Gesichter, die ihn bei seinem Song unterstützen.

Dabei entstand eine Dokumentation, die den Titel ‘#NoJoke’ trägt und in der unterschiedliche Musiker und Stars ihre persönlichen Kindheitsgeschichten und Erfahrungen teilen. Mit dabei sind unter anderem Slash, Ozzy Osbourne, Lemmy, Jeff Goldblum, Steve Vai und Chad Smith. Der Film wurde von Jason Loftus produziert und wird am 22. Oktober digital veröffentlich werden.

Seht hier den Trailer zur Dokumentation:

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Nachholtermine stehen fest

Super Neuigkeiten zum Wochenbeginn: Ozzy Osbourne hat die Ersatztermine für seine aus krankheitsbedingt verschobenen Europa-Shows bekannt gegeben. So ist der "Prinz der Dunkelheit" vom 11. November bis 3. Dezember 2020 in Dortmund, Wien, Zürich, München, Mannheim, Berlin und Hamburg zu sehen. Die genauen Daten seht ihr unten. Laut Pressemitteilung freut sich Ozzy Osbourne, endlich auf die Bühnen Europas zurückzukehren und bedankt sich bei allen Fans für ihre Geduld und Loyalität. "Ich kann es kaum erwarten, euch nächstes Jahr zu sehen. Ich will wieder 100 Prozent fit sein, bevor ich euch aus den Socken haue. Noch gehe ich nicht in Rente.…
Weiterlesen
Zur Startseite