Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Arroganz: Exklusive Videopremiere zu ‘Erzketzer’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Als Fortsetzung ihres aktuellen Albums PRIMITIV folgt heute mit der Veröffentlichung von ERZKETZER der zweite Teil der bereits berüchtigten  Trilogie von Arroganz. Die EP verfolgt den obskuren Weg des Dreiteilers: zwischen philosophischem Wahnsinn, spiritueller Ekstase, menschlicher Verzweiflung und dem reinen Willen zur Freiheit.

Neben der Platte – die ihr >>hier<< bestellen könnt – erscheint morgen ebenfalls ein Musikvideo der Black Deather zum Titel-Track ‘Erzketzer’. Bei uns könnt ihr bereits vorab einen Blick in das düster wüste Bilderspiel werfen.

ERZKETZER – Tracklist:

  1. ‘Erzketzer’
  2. ‘By Glowing Chains’
  3. ‘As Furious Wings Cast Long Shadows’

Seht hier die exklusive Videopremiere zu ‘Erzketzer’:

Spirituell, emotional und zugleich profan

„Für uns ist ERZKETZER die logische, aber auch emotionale, Weiterführung der Gedanken von unserem letzen Album PRIMITIV. Die drei Songs entstanden gemeinsam mit dem Album und wurden in den gleichen Studio-Sessions bereits 2016 aufgenommen.

Auch wenn ERZKETZER ein Teil der Trilogie ist, steht die EP durchaus für sich allein: ERZKETZER steht als Symbol für einen Befreiungsschlag – spirituell, emotional und zugleich profan. Es ist eine symbolische Aufforderung, sich zu trauen, Dinge zu tun, die sich vorher noch nie jemand getraut hat zu tun. Grenzen zu sprengen. Abseits von allen Regeln und Normen. Wir sind allen, die an der Entstehung von PRIMITIV und ERZKETZER beteiligt waren, unendlich dankbar!

Dazu gehören unter anderem unser Produzent, Toningeneur und Bruder Timo Rotten, unser Freund Hazy van der Lubbe, Lasse Lammert, Alex Fradellafra, Marc von ArtWars-Mediadesign, Rico von FDA Records, Robby von Supreme Chaos Records, Dreier von Purgatory, Felix Patzig und nicht zuletzt der berüchtigte Vollvincent, der mit diesem Video ein weiteres Mal unsere obskuren Ideen unfassbar gut umgesetzt hat.

Und wer jetzt anfängt über unsere stilechten Jogging-Hosen zu lamentieren, hat die Sache nicht verstanden. Macht euch frei – und genießt und nutzt eure Freiheit!“ – -K-/Arroganz

Tour 2018

  • 11.10. Weiher, Live Music Hall
  • 12.10. Magdeburg, Factory
  • 13.10. Oberhausen, Helvete
  • 14.10. Berlin, Nuke Club
  • 15.10. Dresden, Loco Club
  • 16.10. Erfurt, From Hell
  • 17.10. -AT- Wien, Viper Room
  • 18.10. -AT- Innsbruck, PMK
  • 19.10. Stuttgart, Club Zentral
  • 20.10. -CH- Olten, Provisorium 8
  • 27.10. Augsburg, The Day The Dead Walked
  • 25.12. Cottbus, Muggefug

teilen
twittern
mailen
teilen
Kampfar: Exklusive Videopremiere zu OFIDIANS MANIFEST – Track by Track

25 Jahre Bandbestehen können sich die Norweger Kampfar in diesem Jahr auf die Fahne schreiben. Zu ihrem Jubiläum brachte die Gruppe am 3. Mai ihr aktuelles Album OFIDIANS MANIFEST heraus. Im Soundcheck der aktuellen METAL HAMMER-Juniausgabe kletterten Kampfar damit auf platz 10. OFIDIANS MANIFEST ist ein wuchtiges düsteres Werk geworden, das aus insgesamt sieben Tracks besteht. Sänger Dolk nahm sich Zeit, um auf die Hintergründe der einzelnen Lieder in einem Track by Track-Video genauer einzugehen. Tracklist: Syndefall Ophidian Dominans Natt Eremitt Skamløs! Det Sorte Hört hier exklusiv, was Dolk zu den einzelnen Tracks zu sagen hat: https://www.youtube.com/watch?v=WlEm7hg89ps&feature=youtu.be  
Weiterlesen
Zur Startseite