Toggle menu

Metal Hammer

Search

arte.tv: Die aktuellen Musik- und Metal-Highlights

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der selbst ernannte „Metal-Sender“ arte.tv konnte zuletzt mit Beiträgen über Black Sabbath, Kurt Cobain oder Guns N‘ Roses punkten. Anbei nun die geplanten, (halbwegs) relevanten Ausstrahlungen:

Queen – Rock The World

Verfügbar von 30.03.2018 bis 05.04.2018 // Nächste Ausstrahlung am Freitag, 30. März um 21:45

Im Jahr 1977 bringt die britische Rockband Queen ihr sechstes Studioalbum NEWS OF THE WORLD heraus und startet ihre US-Tour, mit dem Ziel, den Durchbruch in Amerika zu schaffen. Der BBC-Reporter Bob Harris und seine Filmcrew haben die Band auf dieser bahnbrechenden Tour begleitet. Die Dokumentation zeigt erstmals das bisher noch nicht veröffentlichte Filmmaterial. (Hier klicken für das Video)

Beth Ditto – Lille 2017

Verfügbar von 16.03.2018 bis 22.04.2018 // Nächste Ausstrahlung am Freitag, 13. April um 05:00

Beth Ditto ist wieder da! Die temperamentvolle Sängerin widmet sich nun voll und ganz ihrer Solokarriere und hat ein neues Album herausgebracht. Energiegeladen und humorvoll wie immer präsentierte die US-Amerikanerin im Herbst 2017 in Lille ihre brandneuen Stücke, aber auch Gossip-Hits wie ‚Heavy Cross‘, ‚Love Long Distance‘ und ‚Standing In The Way Of Control‘. (Hier klicken für das Video)

Sex & Music

Von der Pille zu AIDS

Verfügbar von 20.03.2018 bis 27.03.2018

Von der Erfindung der Pille 1961 bis zum Aufkommen von Aids 1981 – Rock und Pop hat die Sexuelle Befreiung in all ihren Formen begleitet. Welche Songs und welche Texte gaben dem damaligen Lebensgefühl Ausdruck? Die vierteilige Reihe beschreibt, wie Sex zunehmend zu einem Thema in der Musik wurde. (Hier klicken für das Video)

Masters And Servants

Verfügbar von 21.03.2018 bis 28.03.2018

Die Folge „Masters and Servants“ beleuchtet die Ursprünge der sogenannten Girls Rock Camps, Rock-Sommerlagern für junge Frauen mit feministischem Hintergrund, und unternimmt dazu eine Reise an die Ost- und Westküste der USA. Zu Wort kommen unter anderem Donita Sparks, Frontfrau der Band L7 und Vivien Goldman, Expertin für Punk-Kultur aus New York. (Hier klicken für das Video)

Neue Formen des Begehrens

Verfügbar von 22.03.2018 bis 29.03.2018 // Nächste Ausstrahlung am Mittwoch, 11. April um 02:00

Von Little Richard bis zu Britney Spears, von David Bowie bis Madonna – die Dokumentation geht der Frage nach, inwieweit Musik die Gender-Identität beeinflusste, deren Grenzen ab den 50er Jahren immer fließender wurden. Zu Wort kommen in der Sendung unter anderem Rocksängerin Suzi Quatro und die Performerin Fayette Hauser von der legendären Psychedelic-Theatertruppe The Cockettes. (Hier klicken für das Video)

Rock’n’Roll muss wehtun

Verfügbar von 23.03.2018 bis 30.03.2018 // Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 1. April um 02:40

Vom skandalösen Look der Sex Pistols in den 1970ern bis zum weltweiten Erfolg von Rihannas Song „S&M“ im Jahr 2011 – extreme sexuelle Verhaltensweisen wie BDSM sind von Rock und Pop nicht unbeachtet geblieben. Die Abkürzung steht für Fetisch-Praktiken. Die Dokumentation befragt BDSM-Anhänger nach dem Zusammenhang von Sex und Musik.

Die Folge „Rock ’n’ Roll muss wehtun“ erkundet, was sowohl Bands als auch ihr Publikum an sexuellen Fetisch-Praktiken wie Bondage, Dominanz, Submission und Masochismus (BDSM) fasziniert. Die Dokumentation befragt Anhänger von Metal bis Punk und von Industrial bis Noise – und zeigt, wie Musiker solche sexuellen Orientierungen in ihren Songs verarbeiten. Manche– wie der US-Rocker Iggy Pop – wollen Chaos stiften, andere – wie die amerikanische New-Wave-Band Devo – einfach provozieren.

Und Rihanna hat wohl die Absicht, das eigene Ego zu stärken. Welches Verhältnis zwischen Schmerz und Lust findet in der Musik seinen Ausdruck? Die Dokumentation gibt Einblick in das Leben von Künstlern der extremsten Strömungen und führt in verschiedene BDSM-Clubs – in Berlin, San Francisco, Los Angeles und Paris. Es wird dabei untersucht, welchen Einfluss diese Orientierungen auf Lebensweise und Sexualität der Personen haben und wo BDSM-Anhänger die Grenze zwischen Spiel und Realität ziehen.

Dabei wird deutlich, inwiefern Rockmusik dazu beigetragen hat, die Gesellschaft toleranter gegenüber Praktiken zu machen, die von der Weltgesundheitsorganisation immer noch als Störung der Sexualpräferenz eingestuft werden. Außerdem untersucht die Dokumentation, wie Künstler ungewöhnliche sexuelle Vorlieben als Mittel zur Rebellion nutzen. So ist es gerade die moralische Zensur der Gesellschaft, die ihre Kreativität immer wieder aufs Neue anregt. (Hier klicken für das Video)

Weitere Highlights

teilen
twittern
mailen
teilen
Amon Amarth: Tickets für exklusive Kinopremieren zu gewinnen!

Seit zwei Dekaden zählen Amon Amarth zu den beliebtesten, beständigsten und erfolgreichsten Formationen des Melodic-Death-Metal. Am 16. November veröffentlicht die Band ihre neue Dokumentation und das begleitende Live-Album THE PURSUIT OF VIKINGS: 25 YEARS IN THE EYE OF THE STORM – eine retrospektiver Film mit jeder Menge Live- und Behind-The-Scenes-Material, der die Geschichte des schwedischen Quintetts erzählt und Konzert-Mitschnitte (Audio und Video) zweier verschiedener Live-Sets vom Summer Breeze Festival 2017 enthält. Amon Amarth schöpfen dabei aus ihrem gewaltigen Repertoire und spannen den Bogen von älterem Material bis hin zu Stücken von ihrem aktuellen Nummer 1-Studioalbum JOMSVIKING. Bereits am 14. und…
Weiterlesen
Zur Startseite