Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021 https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2021/06/08/14/mh-powerwolf.jpg
Artist

Gamma Ray

teilen
twittern
mailen
teilen

Gamma Ray entstanden als neues Projekt von Ex-Helloween-Gitarrist Kai Hansen. Mit dem Erbe von Helloweeen im Rücken, wurden auch Gamma Ray schnell eine der wichtigsten Bands der deutschen Heavy Metal-Szene. Aber auch international konnten sich Gamma Ray einen Namen machen und reisten auf ausgedehnten Tourneen rund um den Globus.

Nachdem Kai Hansen mit der Speed Metal-Band Helloween als Gitarrist und Songwriter bekannt wurde, verließ er diese 1988 und gründete seine eigene Band Gamma Ray, bestehend aus Ralf Scheepers (Gesang), Uwe Wessel (Bass) und Mathias Burchadt (Schlagzeug). Schon 1990 erschien das Debüt HEADING FOR TOMORROW, das sich auf Platz 31 in Deutschland und Platz 29 in der Schweiz sehen lassen konnte.

Es folgten die Alben SIGH NO MORE (1991) und INSANITY AND GENIUS (1993), nach dem Sänger Ralf Scheepers die Band 1995 verließ. Wie schon auf dem Debüt-Album von Helloween, übernahm Kai Hansen den Gesang auf LAND OF FREE (1995).

Mit SOMEWHERE OUT IN SPACE (1997) begann eine thematische Neuorientierung, die sich mit dem Hit ‘Valley Of The King‘ und weltweiten Chartplatzierungen als sehr erfolgreich erwies. Gamma Ray tourten daraufhin zwei Jahre lang, bevor mit POWERPLANT ein progressiveres Album entstand, das sich auch in der musikalischen Umsetzung am SOMEWHERE OUT IN SPACE-Thema orientierte. Das Album wurde sogar noch erfolgreicher als sein Vorgänger.

Nach einer einjährigen Pause, schufen Gamma Ray mit NO WORLD ORDER ein Album, das sich mit Verschwörungstheorien beschäftigte und bis auf Platz 23 der deutschen Album-Charts stieg. Mit TO THE METAL veröffentlichten sie 2010 ihr bis dahin in den Charts best-platziertes Album.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diskografie
Die Cover-Kunst des John Baizley (Baroness)

>>> zur Großansicht der Galerie Er lebt für die Kunst: Entweder mischt John Dyer Baizley musikalisch neue Kompositionen oder per Farbpalette seine ganz eigene Stilwelt. Mit beidem macht er szeneübergreifend von sich reden. Baizley ist Sänger und Rhythmusgitarrist bei den Sludge-Metallern beziehungsweise Alternative-Rockern Baroness sowie gleichzeitig ein begnadeter Künstler, der auf spannende Weise den symmetrischen Schwung des Jugendstils mit der frivolen Fülle des Barocks verschmelzen lässt. Klickt euch in der Galerie oben durch einige seiner schönsten Cover-Artworks und erfahrt dabei mehr zu den Hintergründen. --- Ein ausführliches Interview mit unserem Lautmaler John Dyer Baizley findet ihr in unserer März-Ausgabe. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite