Toggle menu

Metal Hammer

Search

As I Lay Dying: Proteste führen erneut zu Auftrittsverbot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein Veranstaltungsort in Memphis hat ein bevorstehendes As I Lay Dying-Konzert abgesagt und es durch eine Show zugunsten von Opfern häuslicher Gewalt ersetzt. Das Auftrittsverbot für die Band geht erneut auf öffentliche Proteste zurück, die sich gegen den Frontmann Tim Lambesis richten.

Bei der Venue handelt es sich um einen Musikclub/Bar namens Growlers. In einem offiziellen Statement des Lokals heißt es unter anderem:

„Während wir an das Justizsystem und die Fähigkeit zur Rehabilitation glauben, sind wir gegen häusliche Gewalt und werden immer auf diejenigen hören, deren Schmerz durch solche verursacht wurde. Seit As I Lay Dying wieder gemeinsam auf der Bühne stehen, hatten wir trotz der Vergangenheit des Sängers mehrere Anfragen, die Band nach Memphis zu holen.

Als die Show zum ersten Mal angekündigt wurde, kauften Hunderte von Leuten sofort Tickets. Allerdings haben wir inzwischen Kommentare mehrerer Personen in der lokalen Gemeinschaft erhalten, vor denen wir den höchsten Respekt haben, und wir möchten, dass sie wissen, dass ihre Stimmen gehört werden.

Spenden für Opfer häuslicher Gewalt

Statt des geplanten Konzertes soll der Veranstaltungsort nun zu einer Benefiz-Veranstaltung genutzt werden, deren Erlös im Anschluss gespendet wird, wie aus dem weiteren Verlauf des Statements hervorgeht.

„Growlers verurteilt vehement jegliche Formen von körperlichem und seelischem Missbrauch. Wir werden das Konzert von As I Lay Dying durch eine Benefizshow mit allen lokalen Bands ersetzen. 100% des Erlöses wird lokalen Opfern von häuslichem Missbrauch zugute kommen.

Als kleines örtliches Unternehmen ist die Unterstützung unserer Community das Wichtigste für uns. In diesem Fall haben wir diese laut und deutlich gehört und werden alles tun, um sicherzustellen, dass wir auch weiterhin eine angenehme und unterhaltsame Umgebung schaffen, in der sich alle unsere Gäste wohl fühlen.“

Das Growlers ist der erste Ort, an dem man sich dazu entschieden hat, As I Lay Dying den Auftritt zu verwehren. Zuvor hatte bereits das spanische Resurrection Fest, das Anfang Juli 2019 in Viveiro stattfindet, aufgrund vieler negativer Reaktionen die Band vom Billing gestrichen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Nach Grippe-Komplikationen im Krankenhaus

Die schlechten Nachrichten um Ozzy Osbourne häufen sich immer mehr. Nachdem das Black Sabbath-Gründungsmitglied aufgrund einer schweren Infektion der oberen Atemwege sämtliche Konzerte in Europa verschieben musste, wurde er mittlerweile sogar ins Krankenhaus eingeliefert. Das soll ihm dabei helfen seine Krankheit schnell wieder auszukurieren. Seine Frau Sharon teilte diese Nachricht heute über Twitter mit. Dabei schrieb sie: "Wie einige von euch vielleicht gehört haben, wurde Ozzy nach einigen Komplikationen, die die Grippe verursachte ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Ärzte glauben, dies sei der beste Weg, ihn auf einem schnellen Weg zur Genesung zu bekommen. Vielen Dank an alle für ihre Anteilnahme und…
Weiterlesen
Zur Startseite