Toggle menu

Metal Hammer

Search

Attila: Frontmann schlägt Security-Mitglied auf den Kopf

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Attila haben ihren Gig am 22. August beim Hard Rock Live in Las Vegas abrupt abgebrochen. Bei dem Konzert schlug Frontmann Chris Fronzak ein Mitglied des Sicherheitsteams.

In einigen Videoaufnahmen von Fans ist Fronzak zu sehen, wie er die Sicherheitsleute für ihre angeblich harsche Behandlung des Publikums beschimpft. Ein Mitglied hebt er besonders hervor und schlägt ihm mit dem Mikrofon auf den Kopf. Anschließend stürmt der Musiker hinter die Bühne und sagt das Set der Band ab.

Fronzak selbst äußerte sich im Zusammenhang mit dem Vorfall. Einem aktuellen Post zufolge, habe die Security Fans gewürgt und zu Boden gedrückt:

 

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson unterbricht Konzert: Beamte äußern sich zum Vorfall

Update: Die Polizei von Tacoma und die Venue haben sich mittlerweile ebenfalls zu dem Vorfall geäußert. Die Marketingleiterin des Tacoma Dome erklärte gegenüber dem US-amerikanischen Nachrichtensender KIRO 7, dass sie auf dem Konzert mehrfach Beschwerden über eine übermäßig aggressive Person erhalten haben. Der Fan sei aggressiv geworden als der Sicherheitsdienst versuchte, ihn zu entfernen und griff einen der Sicherheitsbeauftragten an. Ähnlich schildert auch ein Polizeibeamter von Tacoma den Fall. Laut diesem befand sich ein 26-jähriger Mann an der Barriere auf dem Boden. Er war berauscht und belästigte die Menschen in seiner Umgebung. Konzertbesucher baten den Sicherheitsdienst, ihn herauszuholen. Nach Angaben der Polizei schlug der…
Weiterlesen
Zur Startseite