Avantasia: Neues Material soll Power Metal-Seiten zeigen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Edguy-Frontmann Tobias Sammet gab kürzlich sein erstes Interview über das kommende Album seines Projekts Avantasia. Im Herbst soll die Scheibe rauskommen, sie ist der Nachfolger des 2019er-Albums MOONGLOW. Die erste Single des neuen Albums, ‘The Wicked Rule The Night’, mit einem Gastauftritt von Primal Fear-Sänger Ralf Scheepers, kann unten angehört werden.

Das neue Album soll laut dem 44-Jährigen eine konzeptionelle Fortsetzung von MOONGLOW werden. „Es ist neu und frisch, eine gute Mischung aus Fantasy und Poesie, wobei jeder Song auch autobiografische Züge hat. Ich bin sehr stolz auf diese Texte; sie bedeuten mir sehr viel, und obwohl sie einen fantastischen Ansatz haben, verraten sie viel über mich selbst.“ Weiter verrät er: „Einiges davon ist ziemlich heavy. Es zeigt deutlich meine Power Metal-Seiten, nicht nur als Schreiber, sondern auch als Sänger. Ein Freund von mir hat gerade gesagt, dass einige der Sachen wie meine früheren Sachen klingen. Ich glaube, es hat sich einfach so ergeben, weil ich wie früher in jeden Schritt der Realisierung involviert war.“

Das neue Album soll A PARANORMAL EVENING WITH THE MOONFLOWER SOCIETY heißen. „Zuerst hat sich unser Label gefragt, ob wir nicht vielleicht einen längeren Albumtitel finden könnten. Angesichts der Aufmerksamkeitsspanne in der schönen neuen Welt ist er vielleicht nicht sehr einprägsam, aber das Konzept und der Titel gingen mir schon eine ganze Weile durch den Kopf. Unsere Fans sind klug genug, um sich den Titel zu merken. Als Künstler muss man seiner Vision folgen, sonst bekommt man ein Magengeschwür, und das tötet die Kreativität.“

Weitere Details zum neuen Avantasia-Album

Das neue Album soll einige Gastauftritte beinhalten, doch Sammet will noch nichts bekanntgeben. „Sie haben alle geliefert. Wenn ich mir das finale Master anhöre, bin ich selbst erstaunt, wie wir in diesen zwei Jahren der Isolation etwas so Energetisches wie dieses Album zustande bringen konnten.“ Im Herbst soll das Album in die Läden kommen. Vorher gehen Avantasia aber noch auf Tour. „Hier und da werden wir ein paar neue Songs einstreuen. Natürlich wird es vor der Albumveröffentlichung noch eine Single geben.“

Sammet äußerte sich noch zur ersten Single ‘The Wicked Rule The Night’:  „Irgendwie hatte ich nach den letzten zwei Jahren das Bedürfnis, mit Volldampf voranzugehen. Es ist cool zu wissen, dass viele wahrscheinlich einen weniger extremen Track von uns erwartet hätten. Aber Avantasia sind stilistisch nicht festgelegt – alles ist erlaubt, egal ob kommerziell, episch oder grotesk. Wir haben unsere eigene Schublade gefunden, und dort gelten andere Gesetze. Die Fans der ersten Stunde wissen das. Und so habe ich das Gefühl, dass ‚The Wicked Rule The Night‘ unberechenbar, spannend, frisch und neu ist. Auf Nummer sicher zu gehen, ist Quatsch.“

Unterschied zwischen Avantasia- und Edguy-Alben

„Was bei einem Soloprojekt einfacher ist, ist nicht das eigentliche Komponieren, sondern die Umsetzung einer Idee. Während man in einer Band wie Edguy oft mehr auf andere Rücksicht nehmen muss als auf sich selbst. Das kann ein schwieriger Balance-Akt sein, wenn man für das Ergebnis verantwortlich ist. Das Schreiben selbst macht dabei keinen großen Unterschied, ein guter Song ist ein guter Song.“ Laut ihm sind Edguy erst mal auf Eis gelegt: „Ich arbeite derzeit mit Avantasia zusammen, weil ich für Edguy keine Kraft mehr hatte. In einer Band geht nicht jeder mit der gleichen Intensität in die gleiche Richtung, und das kann die kreative Kraft verwässern.“

Seit den Anfängen im Jahr 1999 haben bei Avantasia mit internationalen Stars wie Alice Cooper, Klaus Meine und Rudolf Schenker, Bruce Kulick und Eric Singer, Biff Byford und Dee Snider gespielt. Neben Sammet und Scheepers sind auf der Single auch die Avantasia-Mitglieder Sascha Paeth an der Gitarre und Felix Bohnke am Schlagzeug zu hören.

Das volle Interview gibt es hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Neues Album im September

Neuigkeiten von Ozzy Osbourne! Ehefrau und Managerin Sharon Osbourne hat in der Graham Norton Radio Show über die Zukunft gesprochen – und die beinhaltet auch ein Album. Die nächste Platte von Ozzy werde im September erscheinen, verkündete sie. „Er ist [auch jetzt] im Studio beschäftigt. Er schreibt und singt, und das macht ihn sehr glücklich. Er wird nie aufhören, zu schreiben und zu singen“, so Sharon. Im Haus der Osbournes in Buckinghamshire habe er ein eigenes großes Studio. „Wir haben [es] gebaut, damit er alles zu Hause machen kann“, so Sharon. Umzug nach Großbritannien geplant Dafür wird der ehemalige Black…
Weiterlesen
Zur Startseite