Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Babymetal präsentieren neues Mitglied

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Babymetal sind ab sofort wieder zu dritt unterwegs. Das verkündete nun die japanische Kawaii Metal-Formation, zuletzt bestehend aus Su-metal (Suzuka Nakamota) und Moametal (Moa Kikuchi), auf ihrem Konzert in der Pia Arena MM in Okazaki, Japan. Zu den beiden Frauen stößt Tänzerin Momoka Okazaki alias Momometal hinzu – und sie ist keine Unbekannte im Babymetal-Universum.

Momometal: Das ist die Neue bei Babymetal

So kennt man Momo bereits aus dem Trio Babymetal Avengers, einer Gruppe Tänzerinnen, die seit einigen Jahren die Kawaii-Musikerinnen auf der Bühne unterstützen. Und manch ein koreanischer Zuschauer könnte sich auch an den ein oder anderen Fernseheinsatz von Momoka erinnern. Diese nahm unter anderem an der Reality-TV-Show „Girls Planet 999“ teil.

Die Stimmung in den Sozialen Medien scheint gemischt. Sehr viele Fans der Band gratulieren Momoka, kennen sie bereits als Backgroundtänzerin der Avengers. Viele andere trauern allerdings immer noch Sängerin, Tänzerin und Gründungsmitglied Yuimetal hinterher, deren Weggang nun fünf Jahre zurückliegt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aufbruchstimmung

Seitdem Sängerin und Gründungsmitglied Yuimetal 2018 Babymetal aus nicht ganz klaren Gründen verließ, war aus dem einstigen Trio für die letzten fünf Jahre ein Duo geworden. Mit der neuen Scream-Sängerin und Tänzerin Momometal und dem gerade vor zwei Wochen erschienenen vierten Studioalbum THE OTHER ONE scheinen für Babymetal alle Zeichen auf Wende zu stehen.

Die Ankündigung über den Bandzuwachs kommt gerade rechtzeitig zum europäischen Tourstart. Ab dem 14. April sind Su-metal, Moametal und Momometal mit den schwedischen Powermetallern Sabaton und der finnischen Monstergang Lordi in UK und EU unterwegs.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Lieblingsalben von Korn-Gitarrist Brian Head Welch

Längst hat Brian „Head“ Welch das neue Korn-Album THE ­PARADIGM SHIFT eingespielt, doch acht Jahre lang galt er als verschollen. Der Gitarrist verriet METAL HAMMER, was ihn neben seiner zwischenzeitlichen Christwerdung musikalisch bewegte und warum Metallica sich nicht zum Autofahren eignen. Die Lieblingsalben von Brian „Head“ Welch findet ihr oben in der Galerie. --- Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.
Weiterlesen
Zur Startseite