Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Diese zehn Bands hatten großen Einfluss auf Iron Maiden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine Band wie Iron Maiden ist natürlich Einfluss für andere Musiker. Die englischen Metal-Ikonen haben auch selbst einmal ihren Vorbildern nachgeeifert. Dazu hat Loudwire eine Liste von Bands zusammengestellt, von denen Iron Maiden in ihren Songs und Alben inspiriert wurden:

Black Sabbath

Die Wirkung, die Black Sabbaths Musik auf Iron Maiden hatten, war sowohl einfach als auch ganzheitlich. Black Sabbath animierten andere Bands dazu, ebenfalls harte Musik zu machen. Neben den vielen anderen musikalisch „leichteren“ Vorbildern waren es die kräftigen Riffs und die Basslinien von Sabbath, welche Eddie und die Jungs weggeblasen hatten.

Arthur Brown 2015

Arthur Brown

Die Performance-Kunst ist das Herzstück von Iron Maiden Konzerten. Dabei werden komplette Geschichten mit all ihren Facetten auf die Bühne gebracht, wie nicht zuletzt auch bei der „Legacy Of The Beast“-Tour zu erkennen war. Jenes Konzept wurde vom gleichnamigen Mobile Game und Comic-Heft von Iron Maiden inspiriert, und das Bühnenbild zeigte eine Reihe verschiedener, jedoch ineinandergreifender „Welten“. Es war der englische Sänger Arthur Brown, der dem jungen Bruce Dickinson erstmals die Idee des Zusammenspiels von Musik und Performance näherbrachte. So schrieb Dickinson in seiner Autobiografie: „In dieser Nacht sah ich ihn. Arthur pflanzte den Samen für das, was ich als ‘Theater des Geistes’ bezeichnen würde, bei dem die Musik den Proszeniumsbogen und das Gehirn die Bühne darstellt.“

Deep Purple live, 30.11.2012, München, Olympiahalle
Deep Purple live, 30.11.2012, München, Olympiahalle

Deep Purple

Zu ihrer Hochphase waren Deep Purple eine der sprunghaftesten Bands im Rock-Genre mit einer rauen, kompromisslosen Attitüde. Musikalisch hatte der klassik-inspirierte Ritchie Blackmore großen Einfluss auf Adrian Smith, und Sänger Ian Gillan faszinierte Bruce: „Er war ein Gesangs-Held für mich als Kind. Ich bin mit Deep Purple aufgewachsen, sie waren für mich ein Grund, morgens aufzustehen.“ Dickinson nahm an diversen Tributen teil: Ein Cover von ‚Space Truckin“ ebenso wie gemeinsam mit Glenn Hughes vorgetragene Songs bei einer Veranstaltung zu Ehren von Jon Lord.

(c) Florian Stangl
(c) Ollie Millington Redferns
(c) Eva Bubek-Louis

teilen
twittern
mailen
teilen
Ron McGovney zeigt Foto von genervtem Bruce Dickinson

Davon ausgehend, was der gemeine Iron Maiden-Fan so von Bruce Dickinson mitbekommt, scheint der Frontmann der Eisernen Jungfrauen ein ziemlich umgänglicher Typ zu sein. Neben Dave Grohl (Foo Fighters, Nirvana) vielleicht der umgänglichste Typ überhaupt im Rock- und Metal-Bereich. Der einstige Metallica-Bassist Ron McGovney präsentiert nun einen Schnappschuss, auf dem Bruce verhältnismäßig verkniffen dreinblickt (siehe Tweet unten). Auf dem drei bis vier Jahrzehnte alten Foto sieht man Bruce Dickinson auf einem Liegestuhl (vermutlich neben einem Swimming Pool) sitzen. Er hat die Hände ausgebreitet und schaut pikiert ganz nach dem Motto: "Was soll das?" Ron McGovney schreibt zu seinem Bild: "Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite