Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Babymetal wollen mit Bring Me The Horizon kollaborieren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Metal treibt bekanntlich zahlreiche Blüten – und zwar in den buntesten Farben. Das geht zum Teil so weit, dass man sich genötigt sieht zu konstatieren: „Das ist doch gar kein Metal mehr!“ Ob dieser Ausspruch auf die beiden Bands zutrifft, um die es in dieser Meldung geht, sei dahingestellt. Nichtsdestotrotz ist das, was Babymetal und Bring Me The Horizon aktuell musikalisch abliefern, sicher schon ziemlich weit draußen.

So gesehen passt es doch wunderbar, dass die japanische Band jüngst verkündet hat, mit den einstigen britischen Metalcore-Helden zusammenarbeiten zu wollen. Sowohl Babymetal als auch Bring Me The Horizon sind dieses Jahr auf dem renommierten Glastonbury Festival aufgetreten. Frontfrau Moametal sagte im Anschluss an den Gig der Kawaii-Metaller im Interview mit dem „NME“: „Wir lieben Bring Me The Horizon, und ich schätze die Band und ihre Musik. Wir wollen mit ihnen kollaborieren.“

Große Experimentierfreude

Beide Formationen scheuen musikalische Experimente in keiner Weise. So konnten Babymetal für ihre aktuelle Single ‘Pa Pa Ya!!’ (höret unten) eine Gasteinlage des thailändischen Rappers F.Hero eintüten. Bring Me The Horizon ihrerseits haben auf ihrem jüngsten Werk AMO die Grenzen des Metal mindestens zum Teil verlassen und sich – ganz dem Zeitgeist folgend – deutlich in Richtung Pop-Rock und Electro entwickelt. Darüber hinaus konnten sie ebenfalls drei Gast-Performances verbuchen:

Auf ‘Nihilist Blues’ tritt die kanadische Indie-Künstlerin Grimes in Erscheinung, bei ‘Wonderful Life’ grunzt Cradle Of Filth-Frontmann Dani Filth, und der namhafte US-Hiphopper Rahzel von The Roots veredelt ‘Heavy Metal’. Insofern käme eine Kollaboration mit den asiatischen Metal-Schwergewichten gar nicht mal überraschend. Wir finden die Idee auf jeden Fall spannend. Ob es noch für das neue Babymetal-Album METAL GALAXY klappt, das für diesen Oktober angekündigt ist? Das werden wir wohl abwarten müssen…

Metal Galaxy jetzt bei amazon vorbestellen!

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Babymetal: So versetzen drei japanische Mädchen die Metalwelt in Aufruhr

Am 11. Oktober erscheint das neue Album der japanischen Metal-Idol-Band Babymetal. Wir erklären euch das Phänomen und zeigen dabei auf, warum Babymetal die Metal-Gemeinde so spaltet. Quietschende Stimmen von drei Mädels, die in ihren Schulmädchen-Kleidern so aussehen, als wären sie einem Manga entsprungen, gingen um die Welt. Wie Katzenvideos. Dabei mischen sie die Metalszene ordentlich auf. Das ist auch kein Wunder, denn Babymetal verbindet das, was auf den ersten Blick so gar nicht zusammenzupassen scheint: Brutale Metal-Riffs treffen auf schnuckelige Mädchen, die ein aberwitziges Tanz-Tempo an den Tag legen. Außerdem eine Zutat, die wir nicht zu vergessen wagen: J-Pop. Metal…
Weiterlesen
Zur Startseite