Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Bad Wolves setzen Sänger Tommy Vext vor die Tür

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Bad Wolves haben ihren umstrittenen Frontmann Tommy Vext hinausgeworfen. Das bestätigte die Band kürzlich via Facebook. Dort heißt es: „Es ist wahr, dass sich die Bad Wolves und Sänger Tommy Vext getrennt haben. Wir vier planen, weiter Musik zu machen. Und ein neues Album ist später in diesem Jahr geplant.

Nicht mehr tragbar

Tommy war ein großer Teil von Bad Wolves. Und wir sind dankbar für seine Beiträge. Viel mehr gibt es im Moment nicht zu berichten, außer Liebe und Dankbarkeit an die Fans zu senden, die Bad Wolves vom ersten Tag an unterstützt haben. Wir wären nicht hier ohne euch. Alles Beste, Chris, Doc, Kyle und John.“ Tommy Vext hatte seine Entlassung zuvor schon in einem bereits wieder gelöschten Instagram-Video verkündet. Seinen Angaben zufolge hätten ihn seine ehemaligen Bad Wolves-Mitglieder und deren Label Better Noise Music aus der Band gedrängt.

Schuld an dem Rauswurf sollen seine konservativen (und verqueren) politischen Einstellungen sein. Tommy Vext hatte stets lautstark seine Unterstützung für den inzwischen scheidenden US-Präsidenten Donald Trump zum Ausdruck gebracht. Des Weiteren meinte der Afroamerikaner an einer anderen Stelle, er hätte selbst nie Rassismus erfahren. Dabei solle es sich um ein „fabriziertes“ Phänomen handeln. Überdies teilte er krude Vorstellungen über das „Black Lives Matter“-Movement sowie die Corona-Pandemie.

🛒  N.A.T.I.O.N. VON BAD WOLVES JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Doch das war zuletzt nicht das Einzige, womit Tommy Vext negativ aufgefallen ist. So wurde im Dezember bekannt, dass der muskelbepackte Musiker mehrfach handgreiflich gegenüber seiner einstigen Freundin und Fitness-Trainerin Whitney Johns geworden war. Diese reichte Anklage ein. Demzufolge habe Vext sie bei mehreren Gelegenheiten geschlagen, gewürgt und einmal an den Haaren in ein anderes Zimmer geschleift. Darüber hinaus soll er ihr auch gedroht haben, ihr etwas anzutun.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Rage Against The Machine veröffentlichen Doku

Jeder, der sich nicht nur mit der wegweisenden Musik von Rage Against The Machine, sondern auch mit den Texten des Quartetts beschäftigt, weiß: Diese Band will die Welt zu einem besseren Ort machen, indem sie Missstände anprangert. Und genau das tun Frontmann Zack de la Rocha, Gitarrist Tom Morello, Bassist Tim Commerford und Schlagzeuger Brad Wilk auch in der neuen Dokumentation ‘Killing In Thy Name’ (benannt in Anlehnung an ihren wohl berühmtesten Song ‘Killing In The Name’). Hautfarbe ist eine Illusion Diese hat die Gruppe in Kooperation mit dem internationalen Künstlerkollektiv The Ummah Chroma produziert und veröffentlicht (siehe Video unten).…
Weiterlesen
Zur Startseite