Video

Beim Plausch mit Kirk Hammett (Metallica) und Tobias Forge

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallica befinden bekanntlich gerade auf Europatournee. In Köln waren die „Four Horsemen“ schon, des Weiteren stehen unter anderem noch Shows in Berlin, Wien, München und Mannheim auf dem Programm. Und da James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Rob Trujillo stets zu klotzen pflegen, was ihre Konzerte angeht, haben sie mit Ghost mal wieder eine der heißesten Bands des Planeten im Vorprogramm.

Backstage mit Forge und Hammett

Weil Tobias Forge und Co. nicht zum ersten Mal beim großen M mitfahren, verstehen sich die Musiker offenbar bereits so gut, dass man sich problemlos für einen netten Plausch für den Metallica-Kanal auf Youtube zusammenhocken kann. Gesagt, getan. Keine Geringeren als Forge und Hammett haben sich ein paar Minuten Zeit genommen beziehungsweise haben ein bisschen der ausreichend auf Tour zu Verfügung stehenden Zeit totgeschlagen und über dies und das geschwatzt.

Da beide Gitarre spielen, steigt Kirk direkt mit einem ziemlich nerdigen Thema ein: Er hat soeben herausgefunden, dass Tobias wie er selbst eine seltene, schwarze Fernandes-Stratocaster spielt. Klar, das der Gitarrensammler da nachhaken muss, wie der Ghost-Boss da dran gekommen ist. Des Weiteren ziehen die beiden eine Zwischenbilanz der aktuell laufenden Tour, was der Metallica-Schredderer als Chance begreift eine kleine Lobhudelei auf Ghost zu halten. Forge bedankt sich artig und findet, seine Band hat mittlerweile einen angemessenen Status, um vor den anspruchsvollen oder mit Scheuklappen durch die Metal-Welt laufenden Metallica-Fans bestehen zu können.

🛒  prequelle von ghost jetzt auf amazon kaufen!

Am besten zieht ihr euch den knapp elf Minuten langen Clip selbst rein – viel Spaß dabei!

teilen
twittern
mailen
teilen
Tobias Forge hat sich einer TikTok-Schulung unterzogen

Ob TikTok, Instagram oder Facebook: Jahrelang waren die neumodischen Social Media-Plattformen allesamt Neuland für den Ghost-Frontmann Tobias Forge. Dabei befindet sich der 41-jährige Schwede hinsichtlich seines Alters doch im guten Mittelfeld, in welchem er zumindest mit dem ein oder anderen digitalen Kanal bereits in Berührung gekommen sein könnte. In einem Interview mit dem Meltdown vom Detroiter Radiosender WRIF gesteht Forge, dass ihm die Technologien des digitalen Zeitalters anfangs nicht zusagten, obwohl er sich ihrer immer relevanteren Rolle schon sehr früh gewahr war: Tobias Forge:"Ich wünschte, es wäre noch 1985!" „Als Person hatte ich nie einen Facebook-Account, außer diesem, den ich zu einem bestimmten…
Weiterlesen
Zur Startseite