Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bengel rockt polnisches The Voice Kids mit AC/DC

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Talent-Shows sind der wahre und echte Satan, da sind wir uns alle einig. Etwas abstoßenderes gibt es eigentlich nicht. Außer Kinder sind involviert. Dann heißt es schnell: „Boah, sind die knuffig!“ Moment – das ist ja immer noch total abstoßend! Wie kommen wir jetzt davon weg? AC/DC. AC/DC rücken alles gerade, bügeln alles glatt, machen alles wieder gut. So auch bei The Voice Kids im polnischen Fernsehen (siehe Video weiter unten).

HIghway to hell jetzt bei amazon ordern!

Es ist der Auftritt von Sebastian Radzimski. Der 13-Jährige hat eine Lederjacke an und eine Fliegersonnenbrille auf. Schon bei den ersten Tönen seines auserkorenen Songs ‘Highway To Hell’ regt sich etwas im Publikum. Bei den ersten Tönen, die der Kurze singt, flammt bereits bei allen Anwesenden Begeisterung auf. Sebastian aus der Stadt Toruń hat in der Tat keine schlechte Stimme. Etwas so soulig im Vortrag vielleicht, aber vom Ansatz her steht fest: Aus dem kann auf alle Fälle mal was werden!

Seine Stimme bildet der junge Kandidat in der Musikschule „Riff“ in Toruń aus, an der er Gesang und Gitarre lernt. Außerdem singt Sebastian in der Cover-Band Thunderbolts, in der neben ihm noch der Besitzer der Musikschule sowie zwei 14-jährige Mädchen (Schlagzeug und E-Gitarre) spielen.

Hochweg in die Fernsehhölle

Schnell ziehen Sebastian Radzimski und AC/DC die ersten Juroren/Trainer auf ihre Seite. Zuerst drehen sich Tomson und Baron von der Hiphop-Formation Afromental um. Der Dreadlocks tragende Gitarrist Baron muss seine Begeisterung sogar noch auf eine andere Weise zeigen: Er schnappt sich eine Gitarre aus der Begleitband und performt kurzerhand neben Sebastian. Letztlich drehen sich alle Juroren um, und Sebastian entscheidet sich für das Juroren/Trainer-Team, das ihn zuerst abfeierte: Tomson und Baron.

Ob das jetzt gut für Radzimski Junior, die Rock-Welt im Allgemeinen und/oder den polnischen Musik-Nachwuchs im Speziellen ist, sei dahingestellt. Klar, AC/DC an sich steht für Freiheit, Unangepasstheit und Rock’n’Roll – sprich: für das genaue Gegenteil von Talent-Shows wie The Voice Kids. So gesehen sagt es schon eine Menge aus, wenn ein rebellischer Rock-Song einem Kandidaten bei dieser Ausgeburt der TV-Hölle weiterhilft.

teilen
twittern
mailen
teilen
Annegret Kramp-Karrenbauer hört Heavy Metal

CDU und CSU gehen gar nicht. Einsprüche? Nein? Danke. Das ist ja noch nicht mal ein politisches Statement, das sagt lediglich der gesunde Menschenverstand. Schon der Hamburger Indie-Künstler Rocko Schamoni sang: "Du wählst CDU, darum mach' ich Schluss!" Aber macht es CDU-Wähler und -Politiker sympathischer, wenn sie guten Musikgeschmack beweisen? Diese Frage stellt sich aktuell hinsichtlich der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. Die neue starke Frau in der CDU hat in einem Interview mit dem "Stern" ihre Vorliebe für laute Musik verraten. Welche Musik AKK denn höre, wollte der Reporter wissen. "Ich höre nach wie vor gerne Musik von AC/DC. Aber eben…
Weiterlesen
Zur Startseite