Black Metal-Musiker sterben bei Unfall mit Tour-Van

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie The Atlanta Journal-Constitution berichtet, sind am Montag dem 6. April 2015 drei Menschen bei einem Unfall auf einer Bundesstraße im US-Bundesstaat Georgia ums Leben gekommen. Weitere Personen wurden verletzt.

Unter den Toten befinden sich nach neuesten Information auch Paul J. Truesdell und Ian A. McKinney, Mitglieder der Black Metal-Band Wormreich, sowie Drummer Nicholas R. Crisostomo von der Formation Khaotika.

„Der Fahrer des Vans ist offenbar eingeschlafen und hat so dem Fahrzeug erlaubt, die Fahrspur zu verlassen, was dazu führte, dass besagtes Fahrzeug auf der Beifahrerseite einen Baum rammte”, so der Polizeibeamte Scott Smith.

Der Unfall ereignete sich am 6. April 2015, um 7.00 Uhr morgens auf der Interstate 85. Beide Bands befanden sich von einem Konzert am Vortag, im Bundesstaat South Carolina, auf dem Weg zu ihrer nächsten Show in Atlanta, Georgia.

Der Mann von Khaotika-Sängerin Lariyah Hayes teilte außerdem laut Blabbermouth über Facebook mit, dass seine Lebensgefährtin operiert werden muss:

„Ich möchte jedem mitteilen, dass Lariyah heute morgen in einen Unfall verwickelt war. Ja, sie hat einige Verletzungen erlitten, aber sie ist stark und wird wieder OK werden. Es ist nichts lebensbedrohliches. Sie wird gerade für die OP vorbereitet (…) Wir danken allen für ihre guten Wünsche und ihre Unterstützung.“

Auch der Gründer, Gitarrist und Sänger von Wormreich, Christopher “Vulk“ Pyle, hat den Unfall mittlerweile laut Blabbermouth kommentiert:

„Heute morgen habe ich meine Bruder und besten Freund verloren. Außerdem zwei großartige Menschen, von denen ich, wenn auch nur kruz, dass Glück hatte, sie zu kennen. Zwei meiner Brüder befinden sich noch in einer kritischen Lage. Irgendwie habe ich es geschafft, nur mit oberflächlichen Wunden und einer ausgerenkten Schulter davonzukommen.”

Wormreich sollen aber weiterhin bestehen bleiben: „Das ist nicht das Ende von Wormreich. Diese Band war immer meine Vision, aber vor allem MUSS ich für jene weitermachen, die ich heute verloren habe.”

Hier könnt ihr einen US-TV-Bericht über den Unfall sehen:

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Iron Maiden

Nach der Ankündigung der Headlineshow in Wacken im August 2023, die in Rekordzeit ausverkauft war, bringen Iron Maiden ihre brandneue "The Future Past Tour" nächstes Jahr in fünf Städte nach Deutschland: am 11. Juni nach Leipzig in die Quarterback Immobilien Arena, am 21. Juni in die ZAG-Arena in Hannover, am 25. Juli in die Westfalenhalle nach Dortmund, am 29. Juli nach Frankfurt in die Festhalle und eine Show in der Olympiahalle München am 31. Juli. Die Show beinhaltet bisher noch nicht live gespielte Songs des aktuellen Studioalbums SENJUTSU, das Kultalbum SOMEWHERE IN TIME von 1986 im Fokus sowie andere Klassiker.…
Weiterlesen
Zur Startseite