Black Sabbath sind nicht Heavy Metal, sagt Carmine Appice

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Viele betrachten Black Sabbath als erste Heavy Metal-Band überhaupt. Carmine Appice sieht das jedoch nicht so. Der Schlagzeuger (Vanilla Fudge, Rod Steward, Ozzy Osbourne, Cactus) ordnet die Formation um Gitarrist Tony Iommi stattdessen im knackigen Hard Rock ein. In der Anfangszeit der Gruppe sei das Quartett für ihn einfach ein weiteres Led Zeppelin aus Birmingham gewesen.

Wo ist die Kreissäge?

Im Interview in der Sendung ‘The Adventures Of Pipeman’ auf W4CY Radio merkte der Moderator an, dass Bands wie Quiet Riot Anfang der Achtziger Jahre nicht als echter Heavy Metal angesehen wurden, weil damals eben auch die Thrash Metal-Bewegung mit unter anderem Metallica und Slayer losging. „Nicht einmal Slayer hatten damals diese Kreissägengitarren“, ordnet Appice ein. „All diese Bands waren Hard Rock. Und dann, als die Metal-Bewegung weiterging und jeder anfing, diese Kreissägengitarren wie bei Metallica und schnellen Bassdrums wie bei Lars Ulrich zu haben, da fing doch alles an.

All das Zeug, was heute musikalisch passiert, fing in meinen Augen mit Metallica an. Ich könnte falschliegen. Aber für mich war all der Kram davor — inklusive Black Sabbath — Hard Rock. Black Sabbath waren für mich einfach nur eine weitere Led Zeppelin aus Birmingham stammend. Wir spielten damals mit Cactus Gigs mit Black Sabbath, als sie aufkamen. Wir machten Blues Rock — und sie auch. ‘Paranoid’ war für mich etwas wie ‘Communication Breakdown’. Und mit der Zeit wurde ihr Sound fetter, hatte aber immer noch nicht diesen Kreissägenklang. Das ist meine Meinung. Jeder sagt Sabbath sind Heavy Metal — sie sind harter Hard Rock.“

🛒  BLACK SABBATH-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
James Hetfield: „Respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber“

Dass James Hetfield großer Motörhead-Fan ist, ist kein Geheimnis. Das neueste Zeugnis dessen ist das Ärgernis des Metallica-Frontmanns darüber, dass Lemmy Kilmister bisher nicht in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde. „Respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber“ Im Podcast „The Metallica Report“ sprach James Hetfield dies an. „Die Person, die auf diesem Planeten am meisten den Rock’n’Roll-Lifestyle gelebt hat, ist nicht in der Rock And Roll Hall Of Fame“, echauffierte sich der Musiker. „Das ist Hohn, eine Schande. Das ist respektlos dem Rock’n’Roll gegenüber.“ James Hetfield ehrt Lemmy mit Tattoo aus seiner Asche Konträr dazu sei das neueste Tattoo…
Weiterlesen
Zur Startseite