Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Body Count: Ernie C über ‚No Lives Matter‘, Dave Mustaine und Black Sabbath

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Body Count veröffentlichen bald ihr sechstes Studioalbum: BLOODLUST erscheint am 31. März 2017. Vorab gab es schon den Song ‚No Lives Matter‘ als kleinen Vorgeschmack auf das neue Werk. Jetzt spricht Ernie C.

Im Interview mit „MusicRadar“ äußert sich der 57-Jährige dazu, wie es zu dem Song ‚No Lives Matter‘ kam und was den Bands von heute seiner Meinung nach fehlt:

„Viele Bands haben heutzutage einfach nichts mehr zu sagen. So ist diese Band aber nicht: Wir haben uns vor 25 Jahren schon vor nichts gescheut und warum sollte das jetzt anders sein? Ice und ich haben uns darüber unterhalten, dass alle in den vergangenen acht Jahren selbstgefällig geworden sind. Obama war im Amt und gut, aber das hatte auch zur Folge, dass alle zu bequem wurden. Trump ist einen Monat im Amt und ändert Dinge radikal. Innerhalb von 30 Tagen ist er komplett durchgedreht. Ich hoffe, dass noch mehr Bands etwas sagen werden. Man kann einfach keine Songs mehr über Clubbing und Partys schreiben. Man muss etwas zu sagen haben.“

Dave Mustaine und Body Count

Auf dem neuen Album von Body Count gibt es wieder viele Gastmusiker, darunter auch Dave Mustaine von Megadeth. So kam es zu der Zusammenarbeit:

„Wir kennen Dave seit 1988 und sollten schon vor Jahren auf einem Megadeth-Album drauf sein. Ice und Dave sprachen auf Twitter und Ice fragte ihn, ob er auf dem neuen Album dabei sein will. Wir schickten ihm einen Track, er hat seinen Teil dazu beigetragen und einen perfekten Job abgeliefert.“

Ernie C und Black Sabbath

Das 1995 erschienene Black-Sabbath-Album FORBIDDEN wurde von Ernie C produziert und im Gespräch mit „MusicRadar“ erinnert er sich, wie es dazu kam:

„Ice hat ‚War Pigs‘ auf seinem allerersten Album gesampelt. Als wir in London waren, bekamen wir einen Anruf von Tony Iommie. Er wollte sich mit uns treffen und er wollte auch, dass ich ein Album für Black Sabbath produziere. Ich dachte, dass das großartig sei. Miles Copeland hat mich empfohlen. Tony kam zu mir und fragte, ob ich es produzieren wollte. Ich fragte ihn, ob er den richtigen Typ erwischt hat. Es war der unwirklichste Moment der Akzeptanz in der Welt des Rock ’n‘ Roll für mich.

BLOODLUST: Cover & Tracklist

BLOODLUST erscheint am 31. März 2017.


teilen
twittern
mailen
teilen
The Ghost Inside: Traum & Trauma

Das komplette Interview mit Ex-The Ghost Inside-Bassist Jim Riley findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! *** Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung *** Das Album THE GHOST INSIDE erzählt die Geschichte…
Weiterlesen
Zur Startseite