‘Breaking The Law’ von Judas Priest in Super Bowl-Werbung zu hören

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine neuinterpretierte Judas Priest‘Breaking The Law’-Variante war im Rahmen des Super Bowl LVI 2022 Teil der Liquid Death-Werbekampagne. Bei Liquid Death handelt es sich um einen Wasserhersteller, der sein Produkt in Dosen anstatt in Flaschen verpackt. Der Spot zeigt eine Gruppe von Kindern im Grundschulalter, die in partyähnlicher Atmosphäre Liquid Death trinken. Dabei tanzen, schreien und singen die Kinder. Eines der Mädchen schläft später wie benommen am Tisch, hält die Liquid Death-Dose allerdings umschlungen. Außerdem ist eine schwangere Frau zu sehen, die die Dose genüsslich ansetzt. „Breaking the law, breaking the law, breaking the law“ läuft dabei in Dauerschleife.

Im Clip soll anfänglich der trügerische Eindruck erweckt werden, dass es sich bei dem Getränk um Alkohol handelt. Auch der Marken-Name kann potenzielle Käuferinnen und Käufer vorerst täuschen, ist wohl aber absichtlich so gewählt. Der Judas Priest-Dauerbrenner unterstützt diesen Irrglauben in gewähltem Kontext natürlich optimal. Am Ende des Spots wird jedoch aufgeklärt: „Habt keine Angst. Es ist nur Wasser.“ Seht selbst:

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest-, Pantera- & Rainbow-Musiker gründen Supergroup

Das ist doch mal eine Supergroup, die die Bezeichnung "Supergroup" auch verdient. Gitarrist Richie Faulkner und Schlagzeuger Scott Travis von Judas Priest haben sich Bassist Rex Brown (Pantera) sowie Sänger Ronnie Romero (Rainbow, Michael Schenker Group) zusammengetan und Elegant Weapons gegründet. Bei solch namhaften Akteuren lässt der Plattenvertrag natürlich nicht lange auf sich warten. Die Gruppe hat bei Nuclear Blast unterschrieben. Facettenreich Doch damit nicht genug: Darüber hinaus kündigt die Band bereits ihr Debütalbum an. Im Frühjahr 2023 soll die Platte namens HORNS FOR A HALO erscheinen. Produziert wird die Scheibe von keinem Geringeren als Judas Priest-Sound-Mann und -Rhythmusgitarrist Andy…
Weiterlesen
Zur Startseite