Brian ‚Head‘ Welch ist dank Gott wieder Teil von Korn

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Aus religiösen und privaten Gründen trennte sich Brian ‚Head‘ Welch im Jahr 2005 von seiner Band Korn. Er hatte zu Gott gefunden und wollte auch Zeit haben, um seine kleine Tochter großzuziehen. 2013 folgte dann aber überraschend die Reunion zu seinen alten Bandkollegen und seitdem ist Welch wieder fester Bestandteil von Korn.

„Gott sei Dank“

Im Gespräch mit dem christlichen US-TV-Programm „Hour Of Power With Bobby Schuller“ erklärt Brian ‚Head‘ Welch nun, wie es dazu kam:

„Ich war für fast zehn Jahre verschwunden, raus aus der Band. Ich habe mein eigenes Ding und Solo-Sachen gemacht. Und ich redete viel. Meine Tochter war damals drei, als Gott sie dazu benutzte, mich aus der Band herauszuführen. Es war meine Liebe zu ihr. Ich wollte zuhause sein und sie großziehen. Doch dann wurde sie 14 und fragte mich, ob ich sie auf ein Rock-Konzert nehmen könnte. Das tat ich auch und Korn spielten. Sie fragten mich, ob ich mit ihnen zusammen einen Song spielen wollte und auch das tat ich. Der Sänger [Jonathan Davis, Anm.] brach in Tränen aus, die Leute im Publikum brachen in Tränen aus. Mein Vater sah es online und auch er brach in Tränen aus. Ich fragte was los war, und so begann die Geschichte der Versöhnung. Sie fragten mich, wieder in der Band zu spielen und ich lehnte anfangs ab. Denn ehrlich gesagt bin ich ein wenig religiös und das war einfach nicht mehr ich. Doch dann drückte Gott auf mein Herz und sagte mir, dass es an der Zeit ist und dass meine alten Bandkollegen noch immer die selben Typen sind. Es ging mir also nicht ums Geld, sondern es war einfach so, dass Gott mich zu ihnen zurückführte.“

THE SERENITY OF SUFFERING (Review), das aktuelle Album von Korn, erschien am 21. Oktober 2016.

Korn: 12-jähriger Sohn von Rob Trujillo soll auf der nächsten Tour Bass spielen

teilen
twittern
mailen
teilen
Wer wären die Big Four des Nu Metal?

Von den Big Four des Thrash Metal wissen wir alle -- Metallica, Megadeth, Slayer und Anthrax spielten 2010 sogar ein paar gemeinsame Konzerte. Doch der Metal hat gewiss mehr Spielarten zu bieten. Das fanden auch die Kollegen von Metal Injection, die ihre Leser zu einer Abstimmung darüber aufriefen, welche Gruppen die Big Four des Nu Metal konstituieren würden. Und das ist das Ergebnis: Korn (13.660 Stimmen) Dass die Band um Frontmann Jonathan Davis zu den Big Four de Nu Metal gehören würde, versteht sich von selbst. Die fünf Musiker stellen schließlich so etwas wie die Gründerväter des Genres dar. Mit ihren sieben Saiten…
Weiterlesen
Zur Startseite