Toggle menu

Metal Hammer

Search

Butcher Babies: Heidi Shepherd über Frauen im Metal

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die US-Amerikanische Modern Metal-Band Butcher Babies stellt noch immer eine Ausnahme da: Die Band wird von zwei Sängerinnen angeführt. Negative Kommentare gäbe es zwar gerade im Internet noch genug. Im Interview mit Metal Wani zeigt sie sich dennoch zuversichtlich: Für Frauen im Metal ginge es bergauf.

Ein harter Kampf

Es ist ein harter Kampf“, findet Heidi Shepherd. „aber es ist auch ein zweischneidiges Schwert. Denn ich glaube, wenn es so einfach für uns gewesen wäre, akzeptiert zu werden, dann hätte ich mich vielleicht nicht so ins Zeug gelegt und ich würde mich jetzt wahrscheinlich weniger anstrengen und wir wären als Band sonst einfach untergegangen.“

Zwei Frauen an der Front einer Metal-Band seien einfach immer noch fern ab der Normalität und so wären viele erst aufmerksam auf die Butcher Babies, um die Sängerinnen Shepherd und Carla Harvey geworden.

Der Umstand, dass wir etwas Besonderes sind – du weißt schon, zwei Frauen in einer Metal-Band – hat vielleicht mehr Aufmerksamkeit erregt“, glaubt die Metal-Sängerin.

Das ist albern und irgendwie das Dümmste was es gibt“

Butcher Babies-Sängerin freut sich über die vielen Frauen im Metal

Es gäbe aber immer noch Menschen, die eine Band links liegen ließen, wenn Frauen beteiligt sind:

Das ist albern und irgendwie das Dümmste was es gibt. Es gibt keinen Grund, warum Frauen nicht genauso hart rocken können wie Männer, vielleicht sogar noch härter sein können.“

Es geht voran

Es freut mich zu sehen, dass da Bewegung zu erkennen ist“, so die Butcher Babies-Sängerin. „Es hat sich wirklich viel verändert, seitdem wir angefangen haben. Für jeden negativen Kommentar bekommen wir mittlerweile zehn Kommentare, in den Menschen sich hinter uns stellen.“

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Cristina Scabbia (Lacuna Coil): Glücklich über Frauenzuwachs

Lacuna Coil-Sängerin Cristina Scabbia äußerte sich jüngst in einem Interview mit dem spanischen Metalovisión über die wachsende Zunahme von Musikerinnern im Metal-Genre. "Als ich mit Lacuna Coil vor mehr als zwanzig Jahren anfing, gab es nur sehr, sehr wenige Bands mit Frauen im Line-up. Und heutzutage sieht man sie überall, was mich wirklich glücklich macht", freut sich Scabbia. "Gleichzeitig möchte ich dieses Thema aber auch nicht überstrapazieren oder Druck auf die Bands ausüben. Denn für mich ist das solch eine normale Sache, dass man eigentlich nicht darüber reden müssen sollte. Was ich damit meine, ist, dass es Mädchen gibt, die…
Weiterlesen
Zur Startseite