Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Corey Taylor hasst (fast) jegliche neue Rockmusik

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Corey Taylor ist kein Fan neuer Rockmusik. Es fehle ihr einfach an Besonderheit. In einen aktuellen Interview mit „Cutter’s Rockcast“ meinte der Slipknot– und Stone Sour-Musiker, dass die meisten Bands gar nicht erst versuchen würden, mit neuen Ideen zu punkten und oft versuchten ganz bestimmte Alben nachzumachen. Das sei jedoch nicht das Schlimmste:

„Die, die mich wirklich frustrieren, sind diejenigen, die etwas nehmen, das es schon immer gegeben hat und es dann einfach überarbeiten und als neu bezeichnen – obwohl es einfach nachgeahmt ist.“

Dabei merke man stets, von welcher anderen Band abgekupfert wurde, meint Corey. Sie versuchen nicht einmal, eine Menge von Bands nachzumachen, sondern nur eine. Aber die jüngere Generation schnappt das so auf. Sie hat es satt, dass alte Leute ihnen sagen, dass die Musik, die vor ihnen kam, besser ist und ich weiß nicht, wer recht hat. Aber ich weiß, dass beide falsch liegen, weil wir alles bestärken sollten.“

Ganz viel Hass

Dazu sagte der Musiker dann selbstkritisch: „Ich bin genauso schlimm. Ich bin der schlimmste alte, kauzige, meckernde Typ überhaupt. Und ich hasse alles. Ich hasse neuen Rock größtenteils. Ich hasse die Künstler, die in einem Genre versagt haben und sich dann dazu entschlossen haben, Rock zu machen […]

Ich hasse alles und die Leute sind das von mir gewohnt. Aber ich habe auch die jüngere Generation dazu ermutigt, über die Grenzen von dem, was wir hören, hinauszudenken. Macht etwas, das sich frisch anfühlt. Es muss vielleicht nicht frisch klingen, aber es muss sich frisch anfühlen. Wenn es bereits tot ist, werden die Leute auch so damit umgehen.“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Blaze Bayley will keinen Dokumentarfilm über sein Leben

Blaze Bayley war  von 1994 bis 1999 Frontmann von Iron Maiden. Nachdem er die Band verlassen hatte, veröffentlichte er eine Reihe von Alben. Mehrere davon erschienen unter seinem Spitznamen Blaze, später dann unter seinem vollständige Künstlernamen Blaze Bayley. Seine neue Platte WAR WITHIN ME wird am 9. April erscheinen. In einem aktuellen Interview unterhielt sich Blaze mit Todd D. Goldfinger über das neue Album und wurde unter anderem auch gefragt, ob er jemals wollen würde, dass man einen Dokumentarfilm über sein Leben dreht. Der britische Heavy Metal-Sänger antwortete daraufhin: "Jemand hat mich das bereits vor einiger Zeit gefragt, und ich…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €