Toggle menu

Metal Hammer

Search

Corey Taylor ist für Bernie Sanders

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dass Corey Taylor nicht unbedingt für den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump stimmen würde, machte der Slipknot-Frontmann bereits überdeutlich. Wen er stattdessen wählen wird, verriet er jetzt – und dieser Kandidat ist ungefähr das genaue Gegenteil von dem republikanischen Hardliner.

Trotz seiner zunehmenden Popularität gilt auch Bernie Sanders vielen US-Amerikanern als Hardliner – und zwar am linken Rand des politischen Spektrums. Dabei wird er als so ziemlich das schlimmste was sich viele konservative Wähler vorstellen können bezeichnet: Als Sozialist. Ob Gesundheitssystem oder Steuerrecht: Der freie Kandidat will vieles im US-System von Grund auf ändern.

Anscheinend ist das Corey Taylor aber lieber, als der auf Angst und Vorurteile aufgebaute Wahlkampf von Trump:

Allein schon, dass Donald Trump überhaupt als Kandidat in Frage kommt führt dazu, dass ich am liebsten meine Schuhe fressen würde“, erklärt der Slipknot-Sänger theguardian.com. „Es gibt einfach so viele Kandidaten, die sich darauf konzentrieren uns auseinander zu dividieren und zu wenig dafür tun, uns einander näher zu bringen. Und genau das ist einer der Gründe, warum ich für Bernie Sanders bin. Und ich werde niemals irgendwen unterstützen, der Rassismus als passiv-aggressive Methode benutzt, um Wählerstimmen zu ergattern.“

Taylor machte bereits vor einigen Wochen klar: Sollte Trump zum Präsidenten gewählt werden, gebe es für ih nur eine Option: Auswandern.

„Die Leute reden sich ein, dass das Schlimmste erst in der Zukunft kommt. Nein, wir leben darin. Es ist schrecklich. Die Tatsache, dass Donald Trump tatsächlich angehender Präsidentschaftskandidat für die Vereinigten Staaten von fucking Amerika ist… Wollt ihr mich verarschen?“

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor singt in Falling In Reverse-Video

Corey Taylor hat mit den Arbeiten am neuen Slipknot-Album offenbar nicht genug zu tun. Kürzlich wurde seine Kollaboration (‘Stuck In My Head’) mit dem britischen Rapper Kid Bookie veröffentlicht (metal-hammer.de berichtete). Nun ist der Stone Sour-Frontmann auch noch im neuen Video der Punk-Rocker Falling In Reverse zum Track ‘Drugs’ zu sehen. Taylor schreibt ab der Minuten-Marke 2:59 los (siehe unten). Im extrem stylischen Clip geht es ab der Mitte ziemlich heftig zur Sache, eine Motorsäge ist dabei im Spiel, weswegen am Anfang des Clips auch eine Warnung steht. Falling In Reverse hatten zuletzt äußerst erfolgreiches Videos am Start: Die aufwendigen Clips…
Weiterlesen
Zur Startseite