Toggle menu

Metal Hammer

Search

Corey Taylor: Rock und Metal beim Super Bowl sind überfällig

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beim Super Bowl regieren neben dem American Football die Genres Hip-Hop und Pop. Disturbed-Frontmann David Draiman will das ändern und die US-Nationalhymne beim nächstjährigen Super Bowl singen. Für dieses Vorhaben erhält der glatzköpfige ‘Sounds Of Silence’-Sänger nun Unterstützung von Corey Taylor. Der Slipknot und Stone Sour-Frontmann hält es für „lange überfällig“, dass Rock und Metal beim NFL-Finale Einzug halten.

Metaller aller Länder, vereinigt euch!

So schrieb Taylor in den sozialen Medien: „Es ist lange überfällig, dass Rock und Metal beim Super Bowl vertreten sind. Lasst uns uns Gehör verschaffen und unseren Bruder David Draiman von @Disturbed unterstützen. Und lasst die @nfl wissen, dass er die Hymne singen soll. […] Das muss passieren!“  Mit dazu postete Corey einen Artikel, in dem Draiman erläutert, wie er sein Vorhaben angehen und umsetzen will. Für den 46-jährigen Draiman ist die Sache wohl tatsächlich eine Herzensangelegenheit.

So gab er im Interview mit „Loudwire“ zu Protokoll: „Ich habe mein ganzes Leben lang davon geträumt, es zu tun. Habe es geübt, seit ich ein kleiner Junge war. Ich liebe mein Land. Und ich könnte die Ehre nicht in Worte fassen, wenn ich die Chance dazu hätte, […] zu inspirieren, zu stärken und Hoffnung zu geben. Und zwar in einer Zeit, in der wir diese Dinge mehr als jemals zuvor brauchen.  […] Außerdem wäre es nett, wenn Rock auf einer gewissen Ebene beim Super Bowl vertreten wäre. Und es wäre nett, jedem zu beweisen, dass es Rock-Sänger da draußen gibt, die der Hymne so gerecht werden können wie jeder andere Pop-Künstler da draußen, und sie möglicherweise sogar zu neuen Höhen führen können.“

evolution von disturbed jetzt auf amazon kaufen!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Gesichtslos: Übersicht der größten und wichtigsten Masken-Bands

Man blickt nicht wirklich ins Gesicht Satans, wenn dieses keine triefende, monströse Maske trägt, stattdessen noch zu menschlich ist. Auf diesem Weg trifft Heavy Metal auf Theatralik. Masken und gigantische Kostüme verleihen dem Bühnenbild eine ganz andere Gestalt. Die Show wirkt durchdachter, die Band wird zu Kunst. Manche Bands gehen sogar so weit, dass sie sich gar nicht ohne entsprechend vermummtes Gesicht blicken lassen. Wir haben für euch eine Übersicht der größten und wichtigsten Bands zusammengestellt, die für gewöhnlich nicht ohne ihr ganz spezielles Bühnenoutfit live zu erleben sind. Ghost Nach jedem Album-Zyklus stirbt ein Charakter. Erster der Ghost-Linie war Papa Emeritus…
Weiterlesen
Zur Startseite