Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dämonen verführten Manager und erwirkten so die aktuelle Wirtschaftskrise

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Da fasst man sich doch an den Kopf: selbst im Jahr 2009 kommt aus dem Herzen der katholischen Kirche – Rom – noch die Mär vom Teufel und seinen Dämonen, die an allem Schlimmem auf dieser Welt irgendwie schuld seien.

Und was beutelt den gemeinen Steuerzahler momentan mehr, als die Wirtschaftskrise?

Die sei natürlich Teufelswerk, erklärt Gabriele Amorth, Exorzist in Rom. Dämonen sollen die Manager verführt haben und so die Krise verschuldet haben. Sei ja auch klar, denn Satan regiere überall dort, wo Spaltung und Unsicherheit vorherrschten. Das erklärte der 83-jährige Priester zumindest am Wochenende in Italien.

Gar nicht so dumm vom Teufel, sich Wirtschaftsexperten und Investoren zu bedienen. Also jenen, die heutzutage wirklich Macht haben. So bringe der Herr der Lügen Verwirrungen und Krisen in die Welt.

Immerhin: AC/DC sind nicht mehr schuld. Es sei denn, sie sind mit dem Teufel im Bunde…

teilen
twittern
mailen
teilen
Kerry King glaubt weder an Gott noch den Teufel

Menschen werden in den Glauben hineingeboren Kerry King, der Gitarrist und Haupt-Songwriter von Slayer, ist sicher kein unbeschriebenes Blatt, wenn es um die Verwendung von satanischer Symbolik in Liedtexten geht. Viele Songs der Thrash-Titanen drehen sich um Teufelskram oder Blasphemisches gegen Gott – was vielen, vornehmlich Nicht-Metal-Fans, sauer aufstößt. Sogar so sehr, dass eine Familie im Jahr 2000 sogar versuchte, Slayer für die Ermordung ihrer Tochter verantwortlich zu machen. Bei Kings neuem Soloprojekt ist es inhaltlich ziemlich ähnlich gehalten, was bei dem Namen des Debütalbums FROM HELL I RISE nicht überrascht. Was vielleicht ein wenig mehr überrascht, ist, dass Kerry…
Weiterlesen
Zur Startseite