Dämonen verführten Manager und erwirkten so die aktuelle Wirtschaftskrise

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Da fasst man sich doch an den Kopf: selbst im Jahr 2009 kommt aus dem Herzen der katholischen Kirche – Rom – noch die Mär vom Teufel und seinen Dämonen, die an allem Schlimmem auf dieser Welt irgendwie schuld seien.

Und was beutelt den gemeinen Steuerzahler momentan mehr, als die Wirtschaftskrise?

Die sei natürlich Teufelswerk, erklärt Gabriele Amorth, Exorzist in Rom. Dämonen sollen die Manager verführt haben und so die Krise verschuldet haben. Sei ja auch klar, denn Satan regiere überall dort, wo Spaltung und Unsicherheit vorherrschten. Das erklärte der 83-jährige Priester zumindest am Wochenende in Italien.

Gar nicht so dumm vom Teufel, sich Wirtschaftsexperten und Investoren zu bedienen. Also jenen, die heutzutage wirklich Macht haben. So bringe der Herr der Lügen Verwirrungen und Krisen in die Welt.

Immerhin: AC/DC sind nicht mehr schuld. Es sei denn, sie sind mit dem Teufel im Bunde…

teilen
twittern
mailen
teilen
Belphegor: "Der Teufel ist überall"

Das komplette Interview mit Helmuth Lehner von Belphegor findet ihr in der METAL HAMMER-Juliausgabe 2022, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Mit THE DEVILS legt das infernalische Duo sein zwölftes Studioalbum vor. Das neue Werk aus dem Hause Belphegor trägt den auf den ersten Blick vielleicht etwas simplen Titel THE DEVILS. Allerdings steckt dahinter mehr als nur eine einfache Weltanschauung, wie Frontmann und Band-Kopf Helmuth Lehner erzählt. "Ich unterrichte nicht, und ich lehre auch nicht. Der Titel spricht Bände. Der Teufel ist überall, die Dämonen schweben über uns,…
Weiterlesen
Zur Startseite