Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Darum mag David Vincent keinen Death Metal-Gesang

von
teilen
twittern
mailen
teilen

David Vincent hört keinen Extreme Metal

In einem Interview mit Jonathan Smith von Sonic Perspectives gestand der ehemalige Sänger von Morbid Angel, David Vincent, dass er trotz seiner langjährigen Geschichte im Death Metal nicht unbedingt ein Fan vom Gesang im Genre sei. Besonders mit moderneren Sängern habe die Death Metal-Legende ein Problem – denn man könne oft nicht verstehen, was einige Musiker da überhaupt singen.

„Jeder muss das tun, was für ihn richtig ist. Aber das ist nichts für mich“, erklärte der Sänger, und bezog sich dabei speziell auf den seiner Meinung nach unverständlichen Gesangsstil einiger seiner Kollegen. „Ich habe nicht viel dazu zu sagen, was andere Leute tun. Entweder bin ich Fan davon oder nicht, aber das ist egal“, fügte er hinzu. „Glücklicherweise gibt es genug Auswahlmöglichkeiten, damit jeder etwas finden kann, was er hören will.“

Er erklärte weiter, dass er aus vokaler Sicht nicht sagen würde, dass er von Death Metal-Sängern inspiriert sei oder sie überhaupt Einfluss gehabt hätten. „Ich mache, was ich mache, und die Sänger, die ich höre, sind breit gefächert, aber nicht im Extreme Metal unterwegs.“

Zusammenfassend stellte David Vincent fest: „Wenn man etwas zu sagen hat, aber niemand es verstehen kann, warum soll man es dann überhaupt sagen? Wenn das, was jemand zu sagen versucht, so unwichtig ist, dass es nicht von bloßen Geräuschen zu unterscheiden ist, dann weiß ich nicht, wie ich darauf reagieren soll.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Deicide: Glen Benton ist es "scheißegal, was irgendwer denkt"

Deicide waren die ersten, die digitale Cover hatten Im Februar kündigten die Death-Metaller Deicide ihr neues Album BANISHED BY SIN an – eigentlich ein Grund zur Freude. Allerdings bekamen die Floridianer kurz nach der freudigen Botschaft ziemlich viel Kritik zu ihrem Coverartwork zu hören. Im Zentrum dieser stand der Gebrauch von Künstlicher Intelligenz, die wohl bei der Erstellung der teuflischen Fratze zum Einsatz kam. In einem Interview mit dem The Brutally Delicious Podcast äußert sich nun Sänger und Bassist Glen Benton zu der Angelegenheit. Dabei gibt er zu verstehen, dass es ihm „scheißegal ist, was irgendwer denkt.“ Der Sänger fährt…
Weiterlesen
Zur Startseite