Darum nahm Justin Hawkins Brian Johnson das Mikro weg

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Beim Tribute-Konzert für den am 25. März 2022 verstorbenen Foo Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins gab es eine leicht irritierende Szene. So begab es sich zu Beginn der zweiten Strophe des AC/DC-Klassikers ‘Back In Black’, bei dem Brian Johnson sowie Metallica-Drummer Lars Ulrich mitspielten, dass The Darkness-Sänger Justin Hawkins auf die Bühne kam — und Johnson das Mikro aus der Hand riss.

Spontane Einladung

Nicht wenige Zuschauer waren darüber verwundert und fragten sich, wie Justin Hawkins so dreist sein und dem AC/DC-Frontmann das Mikrofon entwenden kann. Wie ein Teil der abgesprochenen Bühnen-Show sah die Einlage jedenfalls nicht aus. Die Erklärung hierfür liefert Justin selbst: „Zehn Minuten vor dem AC/DC-Abschnitt des Tribute bat mich Brian Johnson, auf die Bühne zu kommen und die zweite Strophe von ‘Back In Black’ zu singen. Zuerst habe ich mich geweigert. Ich habe es nie zuvor gesungen. Und ich wollte nicht, dass es aussieht, als ob ich in eine Party reinplatze. Jedoch bestand Brian wirklich darauf. Und Dave Grohl sagte mir: ‚Wenn Brian dir sagt, dass du etwas machen sollst, machst du es.‘

Also ließ ich Rufus [Taylor, The Darkness-Schlagzeuger — Anm.d.A.] den Text auf seinem Handy suchen und versuchte, meine Chance zu nutzen. Aber ehrlich gesagt glaube ich, Brian wollte einfach nur einen erinnerungswürdigen spontanen Moment kreieren und etwas zum Lachen haben. Der Bühnen-Manager setzte alle Hebel in Bewegung, um ein Mikrofon für mich vorzubereiten, aber ich wusste nicht, welches ich nehmen sollte. So klaute ich letztendlich Brians Mikro, was ein wenig seltsam aussah. Brian Johnson ist eine absolute Legende. Und Dave hatte recht: Ich konnte nicht nein sagen.“

🛒  PINEWOOD SMILE VON THE DARKNESS BEI AMAZON ORDERN!

Brians Anweisung


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Floor Jansen hat kürzere Haare, liebt "immer noch Metal"

Im Grunde sind Metaller ziemlich tolerant. Der Tenor ist: Lasst uns nicht auf unsere Unterschiede, sondern auch unsere Gemeinsamkeiten schauen. Und was ist die Hauptgemeinsamkeit? Richtig: Heavy Metal. Insofern verwundert es schon ein wenig, dass Nightwish-Frontfrau Floor Jansen es für nötig hält, ihre geschnittenen Haare anzumoderieren. Dabei sind ihre Locken immer noch ungefähr schulterlang. Metallica-Gitarrist James Hetfield macht doch auch niemand wegen seiner kurzen Haare an. Natürlich Wie dem auch sei -- in den Sozialen Medien erklärt Floor Jansen, warum ihre Mähne gestutzt werden musste. Sie hatte nämlich Spliss. "Ich liebe meine kürzeren Haare! Obwohl ich sie lieber länger und…
Weiterlesen
Zur Startseite