Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Das Album des Monats 03/20: My Dying Bride THE GHOST OF ORION

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir präsentieren: Der Soundcheck-Sieger der METAL HAMMER-Märzausgabe: My Dying Bride!

Das Album des Monats im März 2020 stellen My Dying Bride mit THE GHOST OF ORION! Sie setzten sich mit einem Schnitt von 5,00 durch und können es sich nun auf dem Soundcheck-Thron des METAL HAMMER gemütlich machen. (Hier geht’s zum Track-by-Track)

THE GHOST OF ORION bei Amazon

>> Lest hier das komplette Review zu THE GHOST OF ORION <<

Kommentare der METAL HAMMER-Redaktion zu THE GHOST OF ORION von My Dying Bride:

Robert Müller

Auch in jetzt 30 Jahren als Band haben My Dying Bride kein einziges schlechtes Album gemacht. Im Gegenteil: Auf THE GHOST OF ORION lässt sich sehr schön nachhören, was passiert, wenn das Melodrama der Jugend die ersten Kontakte mit harten Schicksalsschlägen überstanden hat. Es bleibt bei der Katharsis durch emotionale Überkompensation, aber dieser Doom hat auch eine aschfahle Nüchternheit, die ihm besondere Gravitas verleiht.

Katrin Riedl

Dass man sich in die tiefe Trauer My Dying Brides regelrecht hineinlegen kann, ist nichts Neues, gilt aber auch für THE GHOST OF ORION. Dessen Herzstück ist ‘Tired Of Tears’, das jeden zu Tränen rühren muss, der von der Krankheitsgeschichte von Aaron Stainthorpes Tochter gehört hat. Wie gekonnt die Engländer persönlichste Gefühle, alte Tugenden und neue Elemente verknüpfen, nötigt großen Respekt ab.

Sebastian Kessler

THE GHOST OF ORION ist nicht nur tieftraurig, sondern vor allen Dingen musikalisch erhaben und voll wunderbarer verspielter Details. Darüber hinaus wirkt es grundehrlich, was die Wucht, mit der der Trauerkoloss einschlägt, nochmals potenziert. Das zieht allerdings auch ganz schön runter, so dass es keine Freude im klassischen Sinne ist, sich das intensive Album am Stück einzuverleiben. Das soll es aber auch gar nicht sein, daher: Mal wieder alle richitg gemacht, My Dying Bride!

Matthias Mineur

Da My Dying Bride auch auf dem neuen Album THE GHOST OF ORION ihre Mischung aus Metal und Doom erneut clever ausbalanciert haben und die gesamte Scheibe mit frischen Ideen und weitestgehend klischeefreien Arrangements durchzogen ist, kommt der Sieg im Soundcheck für mich kaum überraschend. Angesichts der mittlerweile 30 Jahre andauernden Karriere der Briten ein sicherlich überfälliger Triumph. Aaron Stainthorpe darf ihn zu Recht genießen!


teilen
twittern
mailen
teilen
Das Album des Monats 05/20: Katatonia CITY BURIALS

Wir präsentieren: Der Soundcheck-Sieger der METAL HAMMER-Maiausgabe: Katatonia! Das Album des Monats im Mai 2020 stellen Katatonia mit CITY BURIALS! Sie setzten sich mit einem Schnitt von 5,23 durch und können es sich nun auf dem Soundcheck-Thron des METAL HAMMER gemütlich machen. >> Lest hier das komplette Review zu CITY BURIALS << *** Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: https://www.metal-hammer.de/epaper *** Hört in unserer YouTube-Playlist die Top 10 des METAL HAMMER-Soundchecks der Maiausgabe 2020: https://www.youtube.com/playlist?list=PLuOrbts3JPV38pcXdyKSauck_ZJbo4px9 *** Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach…
Weiterlesen
Zur Startseite