Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Dave Mustaine erklärt hohe Preise für Konzerttickets

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Preise für Konzert-Tickets sind so hoch wie lange nicht. Das geht gewiss auf die allgemeine Inflation zurück. Dave Mustaine hat nun etwas genauer ausgeführt, warum es derzeit so teuer für Bands ist, auf Tour zu sein. Und jene Kosten müssen natürlich irgendwie wieder reinkommen — also werden sie an die Ticket-Käufer weitergegeben.

Es summiert sich

Zu Gast in The SDR Show erwiderte Dave Mustaine auf die Frage, ob ein Off-Day immer noch rund 50.000 Dollar kostet: „Das kommt hin. Jedes Individuum, ob es nun arbeitet oder nicht, wird auf einer Tagesbasis bezahlt. Das gilt für alle, die mit auf Tour sind. Und wir haben eine Menge Leute dabei. Wir haben einen Lichtmann, einen Sound-Mann, einen Monitormann — und dann geht es hinter die Bühne. Dort haben wir ebenfalls einen Haufen Leute — einen Drumtech, einen Gitarrentechniker, einen Basstechniker, einen weiteren Monitor-Typen. Dann gibt es die Fahrer, Busfahrer, Lkw-Fahrer, Caterer, all diese Leute.

Hinzu kommen all die Hotels: all das Geld, um Hotelzimmer für all diese Leute zu bekommen. Und sie müssen verpflegt werden. Die Kosten steigen also.“ Des Weiteren führte der Megadeth-Chef aus: „Viele Menschen schauen sich den Ticket-Preis an und denken: ‚Ich zahle doch keine 75 Piepen, um diese Kerle sehen zu dürfen.‘ Und ich bin traurig, das sagen zu müssen. Aber selbst wenn man es sich aussuchen könnte, heutzutage ist es nun mal so, wenn man sich eine Liveband ansehen will. Denn man kann einfach nicht mehr von A nach B kommen, ohne eine Menge Geld auszugeben.“

🛒  MEGADETH-SHIRT BEI AMAZON ORDERN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kiko Loureiro verkauft sein Megadeth-Equipment

Kiko Loureiro sah sich bekanntlich aus zwingenden familiären Gründen gezwungen, bei Megadeth auszusteigen. An seiner statt rekrutierte Bandboss Dave Mustaine den Wintersun-Gitarristen Teemu Mäntysaari. Nun vollzieht der brasilianische Musiker einen weiteren Schritt, um vollends mit dem US-Thrash-Kapitel abzuschließen. Der Saitenvirtuose verkauft sein gesamtes Megadeth-Equipment. Geiles Gear Für die Aktion hat sich Kiko Loureiro mit dem Weiterverkaufsportal Reverb zusammengetan. Ab dem 24. April 2024 sind dann dort unter anderem folgende Sachen erhältlich: Eine Überraschungs-Gibson Les Paul Modern, die Loureiro auf der 2022er-Tour von Megadeth jeden Abend bei zwei Songs gespielt hat Ein paar Akustikgitarren inklusive einer Godin Multiac ACS SA Grand Concert…
Weiterlesen
Zur Startseite