Toggle menu

Metal Hammer

Search

David Draiman (Disturbed, Device) hilft bei Megadeth aus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

David Draiman entpuppt sich als wahrer Workaholic: Zwar ist seine Hauptband Disturbed vorerst auf Eis gelegt, dafür hat er sein Nebenprojekt Device ins Leben gerufen, tobt sich als Produzent bei Trivium aus und spielt jetzt sogar noch den Vocalcoach für Dave Mustaine.

Dieser hatte auf seinem Twitter-Account verlauten lassen, dass Draiman mit ihm zusammen an den Songs ‘Forget To Remember’ und ‘Dance In The Rain’ aus dem kommenden Megadeth-Album SUPER COLLIDER gearbeitet habe und bedankte sich artig für die Hilfe:

“Ein großes Dankeschön an David Draiman für seine Gesangshilfe auf SUPER COLLIDER. Ich kann es kaum erwarten, Device live zu sehen!”

Draiman äußerte sich ebenfalls zur Kurz-Kollaboration:

“Ich hatte die Ehre und das Privileg mit dem legendären Mr. Dave Mustaine an ein paar Songs des neuen Megadeth-Albums zu arbeiten (Keine Gast-Vocals, nur Lyrics).”

Und als wäre ein Draiman nicht schon genug, veröffentlicht jetzt auch Bruder Ben Draiman ein Video zu seiner neuen Single ‘Avalanche’.

Den Clip von Ben Draiman könnt ihr euch hier ansehen:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Disturbed: Nach der Stille

Das komplette Interview mit David Draiman von Disturbed findet ihr in unserer aktuellen METAL HAMMER-Novemberausgabe! Kommen wir noch mal zurück zum Thema der Evolution und persönlichen Weiterentwicklung: Du bist jetzt seit über zwanzig Jahren mit Disturbed unterwegs. Welchen Ratschlag würde der 45-jährige Mr. Draiman dem 23-jährigen David geben, wenn er könnte? Bleib bei der Musik und halt die Klappe. (lacht) Du sprichst dabei sicher unter anderem über deine Social Media-Erfahrungen... 2015 hast du dich vollständig von Twitter zurückgezogen, weil du von Trollen und Shitstorms die Nase voll hattest. Ich spreche davon, Brände zu legen, wo immer sich die Möglichkeit ergibt,…
Weiterlesen
Zur Startseite