Toggle menu

Metal Hammer

Search
Ausbildung

Deine Chance: Werde Nachwuchs-Journalist beim METAL HAMMER

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Deine Leidenschaft ist Metal und Du willst als Journalist über Musik berichten, spannende Interviews führen und Reportagen schreiben? Dann bieten Dir METAL HAMMER und die Axel Springer Akademie in Berlin eine tolle Chance: Deutschlands fortschrittlichste Journalistenschule ermöglicht auch kommendes Jahr bis zu 40 Nachwuchs-Talenten eine erstklassige Ausbildung zum Redakteur in einem der führenden Medienunternehmen Europas.

Die Akademie vermittelt Dir das gesamte Handwerk – von der investigativen Recherche über alle journalistischen Disziplinen und Darstellungsformate bis hin zur Arbeit vor und hinter der Kamera. Die Zukunft der Medien mitgestalten, das geht so: Zuerst lernst Du in einem kleinen Team an der Akademie in Berlin innovativen Crossmedia-Journalismus, danach sammelst Du viel praktische Erfahrung in den Redaktionen des Verlags – zum Beispiel beim METAL HAMMER (oder bei den Kollegen von Rolling Stone und Musikexpress).

Du lernst von den Besten, übernimmst bei einem großen digitalen Medienprojekt selbst Verantwortung und wirst am Ende der zweijährigen Ausbildung auf alle Herausforderungen des neuen Medienzeitalters umfassend vorbereitet sein. Für eine Bewerbung gibt es keine Zugangsvoraussetzungen – bis auf zwei: Talent und Leidenschaft.

Bewerbungen für 2020 nur bis zum 1. Juni 2019 unter www.axel-springer-akademie.de

Allgemeines zu Jobs/Praktika/Ausbildung beim METAL HAMMER findet ihr auch bei uns im Forum, Infos zu allen offenen Stellen, Ausbildungsmöglichkeiten oder einem Praktikum unter www.metal-hammer.de/jobs/.

Starte dein Praktikum in der METAL HAMMER-Redaktion

Weitere Highlights

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Warum alle Nickelback hassen

Nickelback sind eine weltweit überaus erfolgreiche Band mit Millionen verkauften Tonträgern und trotzdem schlägt ihnen seit jeher von vielen Seiten unbändiger Hass entgegen. Warum? Das will jetzt die finnische Studentin Salli Anttonen herausgefunden haben. Für ihre Studie analysierte sie zahlreiche Rezensionen zu Nickelback-Alben aus den Jahren 2000 bis 2014 und verglich sie miteinander. In ihrer Studie mit dem etwas sperrigen Titel ‘Heuchlerischer Bullshit, mit zusammengebissenen Zähnen aufgeführt: Der Diskurs um Authentizität in den Rezensionen zu Nickelback-Alben in den finnischen Medien’, will Anttonen herausgefunden haben, dass mit dem zunehmenden Erfolg der Band um Frontmann Chad Kroeger, auch die Kritik an Nickelback…
Weiterlesen
Zur Startseite