Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

‘Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht’ ab September bei Amazon

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Um die Neugier ergänzend anzuheizen und die Rückkehr in das neue/alte Epos gebührend einzuleiten, veröffentlicht Amazon schon jetzt 23 Poster, die erste Hinweise auf die Charaktere von ‘Die Ringe der Macht’ enthüllen. Jedes Foto zeigt einen Ausschnitt des Körpers des jeweiligen Charakters. Darauf sind hauptsächlich die Kostüme zu erkennen, die allerdings erste Vorahnungen manifestieren sowie entkräften.

Was fürs Auge

Passend zum Titel der Serie zieht sich die Hand als Motiv durch die Fotoreihe; jede Figur umschließt auf der Darstellung entweder die eigene Hand oder einen vermutlich charakterrelevanten Gegenstand. Hierbei fällt auf, dass die „verschmutzten“ Hände, die meist in bettlerischer Pose abgebildet sind, keine Ringe tragen, während die Hände derjenigen Charaktere, die offensichtlich mit imposanteren Roben bekleidet sind, teils überreichlich mit den goldenen Schmuckstücken verziert sind. Die Gesichter bleiben uns jedoch des Weiteren verborgen.

Optisch erinnert das Ganze schon einmal stark an das, was wir bereits kennen und uns insgeheim gewünscht haben. Ein kleiner, doch vielversprechender Eindruck, der zwar definitiv neugieriger macht, die hohen Erwartungen an die Serie allerdings noch lange nicht schultern kann. Da braucht’s noch ein wenig mehr.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


[News vom 20. Januar 2022]: Nach der Ankündigung der neuen Amazon Prime-Serie im Herbst 2017, die an die epische Fantasy-Trilogie ‘Der Herr der Ringe’ von J. R. R. Tolkien anlehnen soll, steht nun endlich der Titel derselben fest: ‘Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht’.

Über vier Jahre schraubt man inzwischen an der Umsetzung der Geschichte, die  Tausende Jahre vor den Ereignissen von ‘Der Hobbit’ und ‘Der Herr der Ringe’ spielt. Am 02. September 2022 erfahren auch wir endlich, was die Macher diesbezüglich für uns bereithalten. Damit Fans länger von der ersten Staffel zehren können, lässt Prime Video die Episoden der ersten Staffel im wöchentlichen Takt erscheinen. Das Unternehmen hat bereits bestätigt, dass für das Projekt mehrere Staffeln vorgesehen sind.

Neben zahlreichen bereits bekannten Charakteren präsentiert die Serie eine Reihe bislang unbekannter Gesichter und eine völlig neue Vorzeit-Ära um die Entstehung der ersten Ringe und den Aufstieg des dunklen Herrschers Sauron.

Vielversprechende Worte von Amazon

D. Payne und Patrick McKay, Showrunner der Produktion, geben einen Ausblick auf die Inhalte der Serie: „‘Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht’ vereint alle wichtigen Geschichten des zweiten Zeitalters in Mittelerde: Das Schmieden der Ringe, den Aufstieg des dunklen Herrschers Sauron, die epische Geschichte von Númenor und die letzte Allianz von Elben und Menschen. Bisher haben die Zuschauer nur die Geschichte des einen Rings auf dem Bildschirm gesehen – aber bevor es einen Ring gab, gab es viele… Und wir freuen uns, die epische Geschichte von ihnen allen zu erzählen.“

Ferner berichtet Amazon von einer Ära, „in der große Mächte geschmiedet wurden, Königreiche zu Ruhm aufstiegen und in den Ruin stürzten, ungeahnte Helden auf die Probe gestellt wurden, die Hoffnung am seidenen Faden hing und der größte Bösewicht, der je Tolkiens Feder entsprungen ist, der die ganze Welt in Dunkelheit zu hüllen drohte.“ Seht hier den ersten Teaser zur Show.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
M. Shadows über technologische Entwicklungen

Wieder hat sich ein Musiker zum Streaming-Giganten Spotify geäußert. Dieses Mal teilte Avenged Sevenfold-Frontmann M. Shadows seine Erfahrungen und Meinungen. Musiker will mit der Zeit gehen Ein Gespräch des Sängers mit dem „Locales Only“-Podcast drehte sich unter anderem um technologische Entwicklungen. M. Shadows gab an, zugunsten seiner Band mit der Zeit gehen zu wollen und Innovation zu schätzen. Dennoch sei er hin und wieder verärgert darüber, wie Kunst eingeschränkt werde. „Wir drücken uns künstlerisch aus, explodieren künstlerisch, sind auf unseren Alben, wie wir uns eben präsentieren wollen. Doch die Grenzen des Kommerzes und die Art und Weise, wie sich die…
Weiterlesen
Zur Startseite