Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Devildriver trennen sich von Gitarrist Neal Tiemann

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die kalifornischen Groove-Metaller Devildriver haben sich von ihrem Gitarrist Neal Tiemann getrennt. Letzterer spielte zuvor bei Burn Halo und kam vor sechs Jahren als Ersatz für Jeff Kendrick in die Formation, der die Band 2014 verlassen hatte. Über die Gründe für den Split sowie darüber, wer Tiemanns Nachfolger werden soll, haben Bandboss Dez Fafara und Co. bislang keine Angaben gemacht.

Die Frage nach dem Warum

„Es begibt sich nun zu dieser Zeit, dass wir die Trennung von Neal Tiemann verkünden“, schrieb Devildriver-Gründer Dez Fafara in den Sozialen Medien (siehe unten). „Neal sprang zu einer Zeit ein, als wir ihn am meisten brauchten. Wir danken ihm für seine Anstrengungen bei den Tourneen und beim Songwriting für Devildriver. Es war mir eine Ehre, mit ihm zusammengespielt zu haben. Adios, Amigo. Viel Glück bei dem, was auch immer du tun magst.“ 

2016, ein Jahr nach dem Einstieg von Neal Tiemann bei Devildriver, sagte Dez Fafara über den Neuzugang: „Er hat im Grunde ein Mitglied ersetzt, das viele Probleme mit anderen Band-Mitgliedern hatte, weil es nicht zu den Songs beitrug. Der Unterschied ist, dass Neal mit zwölf Liedern zu uns stieß. In der Regel holst du ein neues Mitglied dazu und lässt es erst einmal für eineinhalb Jahre aussetzen. Doch hier war es nicht so. Wir lassen jeden reinkommen mit dem, was er hat. Und ‘Daybreak’, der erste Song, den wir [vom 2016er-Album TRUST NO NONE — Anm.d.A.] veröffentlicht haben, stammte von Neal. Viele Leute wissen nicht, dass ich mit ihm eineinhalb Jahre an einem Nebenprojekt gearbeitet habe, bevor er zu uns stieß. Ich wollte also schon etwas mit ihm machen, und dann ergab sich die Möglichkeit für ihn bei Devildriver.“

🛒  TRUST NO ONE JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
teilen
twittern
mailen
teilen
Spot On: Newcomer-Bands im Fokus

Lasst ihr auch oft die gleichen Lieder in der Playlist rauf und runter laufen? Dabei tut ein bisschen frischer Wind doch gut, außerdem verpasst man jede Menge neuer Künstler. Um genau diese jungen Bands dreht sich unsere Rubrik "Spot On". Wir geben regelmäßig ein Fragenpaket raus, das dann von Bands und Künstlern beantwortet wird. Die Ergebnisse im Video könnt ihr euch entweder auf unserem YouTube- oder Instagram-Account ansehen. Giant Walker Augen und Ohren auf für Giant Walker: Die Heavy Progressive Rock-Band aus Newcastle, UK, erschafft mit ihrer Musik die nötige Wärme für diesige Regentage. Bereits vor einigen Jahren gründete sich…
Weiterlesen
Zur Startseite