Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Diablo 2 Resurrected: Heute startet die offene Beta!

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Fans der Reihe warten schon seit geraumer Zeit darauf: Endlich geht ‘Diablo 2: Resurrected’ in die offene Beta. Ab heute soll es allen Interessenten möglich sein, die lang erwartete Neuauflage anzutesten. Das komplette Abenteuer des Serienlieblings könnt ihr aber in der Vorabversion noch nicht erkunden. Für den endgültigen Release im September behält Entwickler Blizzard Entertainment noch einige Inhalte in der Hinterhand.

Die Höllentore öffnen ihre Pforten einen Spalt

Um 19 Uhr soll es heute losgehen, dann könnt ihr in die offene Beta von ‘Diablo 2: Resurrected’ starten. Herunterladen könnt ihr das Spiel allerdings jetzt schon über den offiziellen Blizzard-Launcher Battle.net, um pünktlich zum Start bereit zu sein. Alle geplanten Inhalte der kommenden Vollversion stehen aber noch nicht zur Verfügung. Für das Testwochenende, das laut Ankündigung vom 20. bis zum 23. August andauert, lässt Blizzard euch lediglich einen Teil des Remakes einsehen.

So stehen euch von den ingesamt sieben Klassen in der kurzweilen Testphase fünf zur Verfügung: Amazone, Barbar, Paladin, Zauberin und Druide. Auf die zwei weiteren spielbaren klassen – den Assassinen und den Totenbeschwörer – müsst ihr vorerst noch verzichten. Auch die Story kommt in einer abgespeckten Version daher: Diese umfasst statt der gewohnten fünf Akte nur zwei. Nach knapper Halbzeit ist also Schluss. Erst in der Vollversion soll euch das Spiel in seiner Gänze präsentiert werden.

🛒  Diablo 3 auf Amazon.de bestellen!

Offiziell erscheinen soll ‘Diablo 2: Resurrected’ aller Voraussicht nach am 23. September 2021. Die Betaversion könnt ihr ab heute auf dem PC, der PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X antesten. Besitzer einer Nintendo Switch müssen sich jedoch noch geldulden. Zum offiziellen Release soll der Hack and Slay-Titel aber auch auf der Konsole verfügbar sein.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dying Light 2: Die Zombie-Apokalypse kommt doch erst 2022

Langsam aber sicher neigt sich 2021 dem Ende zu und noch ausstehende Veröffentlichungen im Gaming-Sektor scheinen zusehends hinten über zu fallen. Nicht wenige Titel wurden bereits auf das kommende Kalenderjahr verschoben. Nun scheint es auch das Zombie-Action-Adventure aus dem Hause Techland erwischt zu haben.  Die Untoten torkeln ins nächste Jahr Und wieder wird ein Videospiel auf das kommende Jahr verschoben. Eigentlich sollte ‘Dying Light 2’ Ende des Jahres in den Regalen stehen. Nun gab der Entwickler Techland bekannt, das eigentlich geplante Veröffentlichungsdatum wohl doch nicht einhalten zu können. In einem Tweet des Techland-CEO Paweł Marchewka heißt es dazu Folgendes:…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €