Die Metal-Alben der Woche vom 24.09. mit Paradox, Tremonti, Rivers Of Nihil u.a.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Paradox

Die Würzburger Thrasher Paradox haben sich vor die undankbare Aufgabe gestellt, eine Fortsetzung zu ihrem 1989 erschienen Konzeptalbum HERESY aufzunehmen – dem retrospektiv noch immer nicht die Bedeutung zugeschrieben wird, die es verdient hätte. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  HERESY II – END OF A LEGEND bei Amazon

Tremonti

Die erzwungene Auszeit hat der weltweit anerkannte Gitarrenmeister offensichtlich sinnvoll genutzt und seine kreativen Batterien neu geladen. MARCHING IN TIME lebt von seinem kräftigen Spiel (der Sound ist eine absolute Fritteuse), stilistischer Vielfalt, fantastischen Soli und wendungsreichen Momenten. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  MARCHING IN TIME bei Amazon

Rivers Of Nihil

Schon im monströsen ‘Dreaming Black Clockwork’ schmiegt sich eine seltsam sinnliche Ruheoase ein. Das bleibt – zur Freude – das Markenzeichen der US-Amerikaner auf THE WORK: Aus dem brutalen Korsett ausbrechende Instrumentals, teils sogar im Ambient Jazz-Kostüm, wie im Intro von ‘Terrestria IV: Work’ eindrucksvoll nachzufühlen. (Hier weiterlesen)

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

🛒  THE WORK bei Amazon

Hört euch in unserer Spotify-Playlist durch die relevantesten Releses des Tages!

Spotify Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Spotify
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Oktoberausgabe.

***

Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper

Bestell dir jetzt und nur für kurze Zeit 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 € direkt nach Hause: www.metal-hammer.de/spezialabo

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 03.05. mit Feuerschwanz, P.O.D. u.a.

Feuerschwanz Zehn der der zwölf Songs stammen ursprünglich deutschsprachig von den letzten Alben der fränkischen Folk-Metaller. Die Neuaufnahmen freuen internationale Fans ebenso wie all jene, die sich bislang an den muttersprach­lichen Texten gestört haben. (Hier weiterlesen) P.O.D. Wer auch nur noch ein Gramm Begeisterung für den Mix aus Rock, Rap, Funk, Alternative und New Metal in sich spürt, wird auf diese Scheibe voll abgehen. (Hier weiterlesen) Diese und noch viele weitere aktuelle relevante Reviews findet ihr hier und in der METAL HAMMER-Maiausgabe. *** Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Bestell dir jetzt und nur für…
Weiterlesen
Zur Startseite