Dragonforce-Drummer hat Herzmuskelentzündung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dragonforce haben irgendwie eine kleine Pechsträhne, was ihre Mitglieder angeht. Nachdem Bassist Frédéric Leclercq zu Kreator abgewandert ist, und der angedachte Ersatz in Form von Youtuber Steve T wegen Lampenfieber abgesagt hat, müssen die Power-Metaller nun auf Schlagzeuger Gee Anzalone verzichten. Der Gute muss die anstehende US-Tour wegen einer Herzmuskelentzündung aussetzen (Krankenhaus-Selfie siehe unten). Aquiles Priester (Angra, Tony MacAlpine) wird ihn dabei vertreten.

Gesundheit geht vor

„Jeder möge bitte einen Genesungswunsch an Gee schicken!“, melden sich Dragonforce auf Facebook zu Wort. „Dragonforce sind traurig, vermelden zu müssen, dass unser Drummer Gee Anzalone nicht auf der baldigen Tournee durch die Vereinigten Staaten von Amerika auftreten wird. Gee wurde wegen Myokarditis, einer Entzündung des Herzmuskels, ins Krankenhaus eingeliefert.

Während er sich erholt wird der virtuose Schlagzeuger Aquiles Priester (Angra, Tony MacAlpine) auf der anstehenden Dragonforce-US-Tour spielen. Gitarrist Herman Li sagte dazu: ‚Wir werden unseren Bruder Gee auf der Konzertreise vermissen, aber Gesundheit ist am wichtigsten. Wir wünschen Gee eine schnelle Genesung, und wir wissen, dass er bald wieder mit uns auf Tour sein wird. Unserem Freund Aquiles wollen wir dafür danken, dass er einspringt und uns so kurzfirstig aushilft.“

🛒  extreme power metal von der drachenkraft jetzt auf amazon ordern!

Für die tiefen Töne bei der Drachenkraft ist übrigens nun Alicia Vigil zuständig.

teilen
twittern
mailen
teilen
Paul Di’Anno ist in Operationsvorbereitung und erhält eine neue Beinschiene

Die gesundheitlichen Probleme von Paul Di’Anno hindern den Sänger seit nunmehr sieben Jahren an der Fortsetzung seiner musikalischen Laufbahn. Schon im Jahr 2021 haben wir mehrfach über seinen Zustand berichtet sowie über die seitens Kastro Pergjoni ins Leben gerufene Crowdfunding-Kampagne zur Finanzierung von Paul Di‘Annos Knie-Operationen. Seitdem ist er im Zagreber Krankenhaus Ribnjak stationiert, wo man sich intensiv und ausdauernd um den Patienten kümmert. Nun strebt man eine letzte operative Behandlung an, sodass sich der Musiker seinen Vorhaben wieder zeitnah widmen kann. Infolgedessen wird er in der kommenden Woche mit einer maßgeschneiderten Beinschiene ausgestattet, die ihn schonend auf die Operation…
Weiterlesen
Zur Startseite