Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Dragonforce-Drummer hat Herzmuskelentzündung

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dragonforce haben irgendwie eine kleine Pechsträhne, was ihre Mitglieder angeht. Nachdem Bassist Frédéric Leclercq zu Kreator abgewandert ist, und der angedachte Ersatz in Form von Youtuber Steve T wegen Lampenfieber abgesagt hat, müssen die Power-Metaller nun auf Schlagzeuger Gee Anzalone verzichten. Der Gute muss die anstehende US-Tour wegen einer Herzmuskelentzündung aussetzen (Krankenhaus-Selfie siehe unten). Aquiles Priester (Angra, Tony MacAlpine) wird ihn dabei vertreten.

Gesundheit geht vor

„Jeder möge bitte einen Genesungswunsch an Gee schicken!“, melden sich Dragonforce auf Facebook zu Wort. „Dragonforce sind traurig, vermelden zu müssen, dass unser Drummer Gee Anzalone nicht auf der baldigen Tournee durch die Vereinigten Staaten von Amerika auftreten wird. Gee wurde wegen Myokarditis, einer Entzündung des Herzmuskels, ins Krankenhaus eingeliefert.

Während er sich erholt wird der virtuose Schlagzeuger Aquiles Priester (Angra, Tony MacAlpine) auf der anstehenden Dragonforce-US-Tour spielen. Gitarrist Herman Li sagte dazu: ‚Wir werden unseren Bruder Gee auf der Konzertreise vermissen, aber Gesundheit ist am wichtigsten. Wir wünschen Gee eine schnelle Genesung, und wir wissen, dass er bald wieder mit uns auf Tour sein wird. Unserem Freund Aquiles wollen wir dafür danken, dass er einspringt und uns so kurzfirstig aushilft.“

extreme power metal von der drachenkraft jetzt auf amazon ordern!

Für die tiefen Töne bei der Drachenkraft ist übrigens nun Alicia Vigil zuständig.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Was bedeutet eigentlich der Bandname? Wir erklären ihn euch

Ganz anders als viele andere Bands ließ die COVID-19-Pandemie Metallica nicht verstummen. Ganz im Gegenteil: In den letzten Wochen und Monaten wurden Fans immer wieder mit Neuigkeiten gefüttert. Vielleicht katapultierte ebenjener Umstand das schwarze Album zurück in die Billboard-200-Charts. Momentan befindet es sich zumindest auf dem 200. Platz. Als das bis heute kommerziell erfolgreichste Heavy-Metal-Album verbrachte es bereits eine ganz schöne Weile in den Billboard-Charts. Genauer: 580 Wochen. Das entspricht über elf Jahren. Damit gehört es zu den wenigen Alben, die überhaupt die 550-Wochen-Marke knacken konnten. Für Neugierige: Überboten wird Metallicas Album nur von Journeys GREATEST HITS mit 628 Wochen…
Weiterlesen
Zur Startseite