Eisbrecher sagen Festival-Auftritte im Frühsommer ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Absagen wegen Operation

Nachdem schon im Februar schlechte Nachrichten von den Neue Deutsche Härte-Veteranen Eisbrecher kamen, geht es nun ähnlich ungünstig weiter. Frontmann und Gründer Alex Wesselsky hat gerade gesundheitliche Schwierigkeiten und muss sich im Frühsommer einer Operation unterziehen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, muss die Band aus diesem Grund einige Festival-Auftritte ihrer kommenden Tournee absagen oder verschieben.

Die betroffenen Veranstaltungen sind die folgenden:

  • 31.05.24 Aarburg, 10 Jahre Musigburg Festival
  • 07.06.24 Görlitz, Stadthallengarten (verschoben auf 17.08.24! Tickets behalten ihre Gültigkeit)
  • 08.06.24 Augsburg, Metal am Gaskessel (verschoben auf 28.07.24! Tickets behalten ihre Gültigkeit)
  • 21.06.24 Dessel, Graspop Metal Meeting

Alle weiteren Daten für 2024 finden nach der hoffentlich erfolgreichen Operation nach wie vor statt. Sänger Wesselsky richtete sich selbstverständlich ebenfalls mit einem Statement an die Fans:

„Achtung Achtung, hier spricht der Kapitän!

Liebe Eisbrecherinnen und Eisbrecher,

Wenn es unangenehmes zu verkünden gibt, dann macht man es am besten kurz, brutal und schmerzvoll…. und vor allem persönlich (solange man dazu in der Lage ist). Ich bin seit letzter Woche im Krankenhaus und ich werde mich Ende Mai einer Operation unterziehen müssen.

Das Jahr 2024 scheint das Jahr der Wesselskyschen General-Renovierung zu sein. Ich muss mich von einem Teil meines Original-Innenlebens trennen, damit es zukünftig mit voller Kraft weitergehen kann. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr es einem auf den Geist geht, wenn man plötzlich öfter in der Werkstatt ist, als das eigene Auto. Aber es ist wie es, nötig und unvermeidlich, und hoffentlich das letzte Mal.

Es tut mir unendlich leid, Euch mitteilen zu müssen, dass damit auch die Eisbrecher Shows im Mai (Aarburg) und Juni (Görlitz, Augsburg + Graspop Metal Meeting) diesem Eingriff zum Opfer fallen. Das ist bitter und traurig für Alle. Für Euch, für die Eisboys und für mich persönlich. Sagt es bitte weiter, damit es Alle mitbekommen und umplanen können.

Danke für Euer Verständnis. Bleibt uns treu, bleibt verrückt und bleibt vor allem gesund. Euer Alex.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nebula: Tour nach Tod von Bassisten abgesagt

Die Stoner Rocker Nebula mussten leider traurige Nachrichten verkünden: Der seit 2019 mit der Band spielende Bassist Ranch Sironi verstarb am 5. September. Der Grund für diesen tragischen und viel zu frühen Tod ist bisher nicht bekannt. Die Band bereitete sich aktuell auf ihre kommende Europa-Tournee vor, die Ende der Woche mit einem Konzert in Italien gestartet hätte. Sämtliche Konzerte der Tour wurden bereits abgesagt. Sironi begann 2019 ursprünglich als Live-Bassist, da der eigentliche Bassist Thomas Davies mit gesundheitlichen Problemen aufgrund seiner Leukämieerkrankung zu kämpfen hatte. Nach dessen Tod letztes Jahr stieg Sironi schließlich als Vollzeitmitglied in die Band ein.…
Weiterlesen
Zur Startseite