Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Eisbrecher trennen sich nach 20 Jahren von Noel Pix

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eisbrecher nun ohne Noel Pix

In einer Stellungnahme auf ihrem offiziellen Facebook-Kanal verkündeten Eisbrecher, dass es künftig einige Veränderungen in der Band geben wird. Nachdem sie die Band 2003 gemeinsam gründeten und über zwanzig Jahre lang gemeinsam am Laufen hielten – und dabei ordentliche Erfolge feiern konnten –, ist die kreative Zusammenarbeit zwischen Sänger Alexander Wesselsky und Gitarrist Noel Pix nun beendet.

Das bedeutet jedoch nicht das Ende für Eisbrecher. Wesselsky wird die Band unter demselben Namen wie zuvor weiterführen – nur eben ohne den Mann für die Riffs, Noel Pix. Dieser wird sich fortan auf andere musikalische Abenteuer konzentrieren.

Im Statement heißt es aber auch, dass die Trennung nicht aus bösem Blut heraus entstand. Außerdem sei mit dem ehemaligen Leaves Eyes’- und Atrocity-Gitarristen Marc „Micki“ Richter schon Ersatz gefunden.

Trennung auf Facebook bekannt gegeben

Das ganze Statement lautet wie folgt:

„Liebe Eisbrecher-Familie!

Nach 20 Jahren Eisbrecher haben Noel Pix und Alexander Wesselsky beschlossen, getrennte Wege zu gehen.

Sänger Alexander Wesselsky wird die Band Eisbrecher weiterführen, Noel Pix wird sich auf neue musikalische Projekte konzentrieren. Er wird sich verstärkt dem Produzieren widmen und verspricht, weiterhin innovative Klänge und spannende musikalische Experimente zu liefern. Die Fans dürfen gespannt sein, welch aufregende Kreationen in der Zukunft von Noel Pix zu erwarten sind.

Die beiden Eisbrecher-Gründerväter versichern, dass dieser Schritt im besten Interesse ihrer künstlerischen Visionen liegt. Die Trennung erfolgte im Guten, ohne Krach und Streit.

Noel Pix und Alexander Wesselsky danken allen gemeinsamen Weggefährten und Fans für ihren Support und bitten um respektvollen Umgang mit dieser Entscheidung.

Eisbrecher werden zukünftig von Marc „Micki“ Richter (Ex-Atrocity, Ex-Leaves Eyes) an der Gitarre unterstützt. Nähere Informationen hierzu, zum neuen Album, zu den anstehenden Shows und zu allem Möglichen und Unmöglichen in Kürze.

Auf kalt und bis bald!“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Mick Mars will eine erneute Zusammenarbeit

Seit Längerem führt Mick Mars einen erbitterten Rechtsstreit gegen seine ehemaligen Kollegen von Mötley Crüe. Diese haben ihn – so der Vorwurf – über seinen Kopf hinweg nicht nur durch den aktuellen Gitarristen John 5 ersetzt, sondern Mars obendrein aus jedweder finanziellen Beteiligung an den Band-Geschäften ausgebootet. Zuvor hatte sich der 72-jährige 2022 aus gesundheitlichen Gründen vom Tour-Leben verabschiedet. Für ihn bedeute das nicht das Aus, im Gegenteil: Er will noch immer die Wogen zwischen beiden Parteien glätten. Eine große Chance räumt er dem Vorhaben offenbar jedoch nicht ein. Mötley Crüe und Mick Mars: Frieden oder Krieg? „Ich kann nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite