Evan Rachel Wood: Marilyn Manson drohte meinem Sohn

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Klatsch-Website „The Daily Mail“ berichtet, dass Schauspielerin Evan Rachel Wood behauptet, Marilyn Manson habe damit gedroht, sich an ihrem 8-jährigen Sohn zu vergehen. Die neuen Anschuldigungen sind aus Gerichtsunterlagen ans Tageslicht gekommen, bei denen es um den Sorgerechtskampf zwischen Wood und ihrem ehemaligen Gatten Jamie Bell geht.

Ruf nach Vergeltung

So habe Wood zunächst kugelsicheres Glas, eine Stahltür und einen Sicherheitszaun in ihrem Heim in Los Angeles verbauen lassen. Doch letztlich sei sie nach Nashville umgezogen, um eine ordentliche Distanz zwischen Marilyn Manson und ihren Sohn zu haben. In den Unterlagen gibt sie zu Protokoll: „Ich habe extreme Angst vor dem mutmaßlichen Täter, habe ich doch schwere, traumatische, physische und emotionale Verletzungen durch seine Hände erfahren. Und ich habe Angst, dass er Rache dafür suchen wird, dass ich gegen ihn ausgesagt habe, indem er mich, unseren Sohn und Mitglieder meiner Familie verletzt. Meine Erfahrung sagt mir, der mutmaßliche Täter ist sehr rachsüchtig und hat stets klargemacht, dass er mein Leben ruinieren wird.“

Wood behauptet zudem, ein anderes Opfer habe Aufnahmen davon, wie Manson behauptet, dass er die Sozialversicherungsnummer ihres Kindes und geheime Fotos von ihnen habe. Woods Ex-Mann Jamie Bell wiederum hält die Behauptungen Woods für unschlüssig und widersprüchlich — zumindest in Bezug auf den Sorgerechtsstreit. „Offen gesagt verstehe ich nicht, was hier passiert. Entweder sind die Behauptungen von Evan, dass sie ‚Todesdrohungen‘ bekommt, wahr, und Jack [der gemeinsame Sohn des Ex-Paares — Anm.d.A.] ist nicht sicher in ihrer Fürsorge. Oder sie sind falsch, und Evan vorenthält mir unseren Sohn wegen anderer Gründe, die sie sich ausgedacht hat.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Marilyn Manson: John 5 reflektiert den RaR-Bühnenvorfall von 2003

In der am 11. April 2022 ausgestrahlten "Trunk Nation With Eddie Trunk"-Episode lässt der ehemalige Marilyn Manson-Shredder John 5 den berüchtigten Bühnenausraster beim Rock Am Ring-Festival im Jahr 2003 Revue passieren. Während der Live-Performance von ‘The Beautiful People’ kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Manson und seinem Gitarristen, bei der (wie unten im Video zu sehen) wütend herumgestikuliert, geschrien und geschubst wurde. Offenbar ließ sich John 5, bürgerlich John William Lowery, überreaktiv von Manson aus der Fassung bringen. Lowery liefert inzwischen allerdings eine gute Begründung für seinen impulsiven Wutausbruch. Unerwarteter Tod und Schlaflosigkeit „Meine Schwester starb kurze Zeit vor dem…
Weiterlesen
Zur Startseite