Evanescence trennen sich von Jen Majura

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nach der Demission von Gitarristin Jen Majura (siehe unten), die darüber nicht wirklich erfreut war, haben Evanescence in einem Social Media-Post die neue Besetzung der Band bekannt gegeben. So steigt der bisherige Bassist Tim McCord zum Gitarristen auf. Als neue Tieftönerin stößt Emma Anzai von der Formation Sick Puppies dazu. „Nach 16 Jahren in der Band als unser felsenfester Bassist steigt Tim auf sein ursprüngliches Instrument um“, schreiben Evanescence im zugehörigen Statement. „Er ist großartig darin. Darüber hinaus ist es uns ein extremes Vergnügen, die unglaublich talentierte Emma Anzai von Sick Puppies willkommen zu heißen.

Wir sind seit Jahren Freunde und Fans voneinander. Nun ist endlich die Zeit gekommen, gemeinsame Sache zu machen.“ In einem Instagram-Kommentar schreibt Evanescence-Chefin Amy Lee noch: „Positive Veränderung in deinem Leben (und in deiner Band) herbeizuführen kann echt hart sein. […] Doch heute ist ein großer Tag in meiner Band. Mit meinen Brüdern gehen wir einen weiteren Schritt voran und heißen eine wundervolle Freundin willkommen. Wir freuen uns so, zusammen auf der Bühne zu stehen. Ich bin glücklich. Du weißt nie, was hinter der nächsten Ecke kommt. Aber wenn etwas richtig ist, weißt du, dass es richtig ist. Und das fühlt sich so richtig an. Willkommen Emma!“


[Originalmeldung vom 23.05.2022:] Am Samstag (21. Mai 2022) teilte die Dark Rock-Gruppe Evanescence die überraschende, völlig unerwartete Nachricht via Social Media mit. Jen Majura, Evanescence-Gitarristin seit über sieben Jahren, soll die Band verlassen. Gründe für die radikale Entscheidung werden vorerst nicht ersichtlich, ein Ersatz für Majura existiert allerdings bereits. Im Beitrag heißt es: „Es war ein ganz besonderes Kapitel unserer Geschichte, bei dem uns unsere Freundin Jen Majura begleitet hat. Aber wir haben beschlossen, dass es an der Zeit ist, getrennte Wege zu gehen. Wir werden sie immer lieben und unterstützen und können es kaum erwarten, zu sehen, was sie als nächstes macht! Wir sind so dankbar für die gute Zeit und die großartige Musik, die wir auf der ganzen Welt zusammen präsentiert haben.

Momentan arbeiten wir hart an den Proben für unsere kommende Tour. Innerhalb der nächsten Tagen geben wir aufregende Neuigkeiten über die neue Besetzung bekannt, also bleibt dran.“

Plötzliche Nachricht – geplante Entscheidung?

Wir erinnern an ein Gespräch zwischen Evanescence-Sängerin Amy Lee und Billboard im Jahr 2019, in dem sie ihre jetzige Ex-Kollegin mit Komplimenten und eindeutigen Zusprüchen geradezu überhäuft hatte. Lee sprach von Majuras großartigen Kompetenzen sowohl im Studio als auch auf der Bühne, der „perfekten Familienergänzung“, von ihrer „humorvollen Persönlichkeit“ und ihrer „tollen Energie“. „Sie hat unsere Liveshows sehr bereichert, weil sie auch eine Sängerin ist“, erklärte Amy Lee. „Es war eine wirklich großartige Sache, zum ersten Mal live Background-Gesang zu haben. Ich bin ein großer Fan von mehrschichtigem Gesang, und das bei unserer Show besser zu präsentieren, war ein cooler Durchbruch für mich.“

Die ‘Bring Me To Life’-Sängerin scheint heute anderer Meinung zu sein. In drei Jahren kann natürlich viel geschehen. Insbesondere, wenn die Zeiten von dermaßen zahlreichen Sorgen, Ängsten und Unsicherheiten begleitet werden, wie es nun rückblickend der Fall gewesen ist, sind Differenzen und Unstimmigkeiten durchaus nachvollziehbar. Trotzdem bleibt die Nachricht verblüffend, nachdem während der letzten Jahre keinerlei Streitigkeiten transparent geworden sind.

Jen Majuras Reaktion

Wenige Stunden nach der Bekanntgabe der Trennung meldete sich Jen Majura online zu Wort. „Ich habe das Bedürfnis, euch mitzuteilen, dass nichts davon meine Entscheidung war“, schrieb die Gitarristin bei Twitter. „Ich hege keinen Groll gegen irgendjemanden und wünsche Evanescence alles Gute. Ich darf schöne Erinnerungen an die vergangenen Jahre mit mir tragen, dafür bin ich dankbar.“ Für sieben gemeinsame Jahre liest sich auch dieses Statement relativ nüchtern und es drängt sich der Gedanke auf, dass die Gesamtsituation wohl nicht so unkompliziert abgelaufen ist, wie sie der Öffentlichkeit nun unterbreitet wird.

Wir wünschen der Musikerin jedenfalls viel Erfolg bei ihren nächsten Vorhaben und bleiben gespannt auf genauere Informationen und die Bekanntgabe der Nachfolgerin (oder des Nachfolgers?), obwohl wir Jen Majura gerne weiterhin an der Seite von Evanescence gesehen hätten.

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Mastodon

Zuletzt waren sie im Frühjahr 2019 live auf deutschen Bühnen zu erleben, jetzt hat das amerikanische Heavy Rock-Quartett Mastodon endlich wieder Termine hierzulande bestätigt. Die Grammy-prämierte Band aus Atlanta wird im Rahmen der Promotion ihres am 29. Oktober 2021 erschienenen Albums HUSHED AND GRIM im Juni 2022 für drei Konzerte nach Deutschland kommen. Mastodon sind mehr als eine Band für Musiker, denn parallel zu ihrer Kreativität haben sie im Verlauf ihrer Karriere auch mit jedem weiteren Studioalbum ihre weltweite Anhängerschar vergrößert. Nicht nur für ihre Fans zählen Mastodon zu den meistrespektierten und einflussreichsten Kreativkräften in der heutigen Metal-Szene. Vor allem…
Weiterlesen
Zur Startseite