Evanescence wollen 20. FALLEN-Jubiläum feiern

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Knapp 20 Jahre ist es bereits her, dass die US-amerikanische Dark Rock-Gruppe Evanescence mit ihrem Debütalbum FALLEN (2003) durchstartete. Angeführt von der Hit-Single ‘Bring Me To Life’, die unter anderem auf dem Soundtrack zum Film ‘Daredevil’ erschien, verkaufte sich FALLEN in den USA satte sieben Millionen Mal und brachte mit ‘Going Under’, ‘My Immortal’ und ‘Everybody’s Fool’ drei weitere Singles hervor. Kurz nach der einschlägigen Veröffentlichung gewann die Band zwei Grammy-Awards in den Kategorien „Best New Artist“ und „Best Hard Rock Performance“.

20 Jahre FALLEN

Während eines aktuellen Interviews mit Rock Sound verriet Evanescence-Frontfrau Amy Lee, dass (wenn auch undurchsichtige) Pläne zur Feier des 20. FALLEN-Jubiläums bestünden. Konkretes mochte sie allerdings nicht verraten. „Ich habe auf jeden Fall eine Idee“, sagte sie. „Aber die wird ein bisschen Arbeit erfordern. Es wird höchstwahrscheinlich nicht das sein, was jeder erwartet.“ Lee vermutet, dass die meisten erwarten würden, die Band würde eine Special-Show zu Ehren des Albums präsentieren und die komplette Trackliste performen. „Allerdings haben wir so viele Shows gespielt. Ich würde viel lieber etwas machen, das für mich… Ach, ich will es nicht verraten, falls es nicht funktionieren sollte. (…) Erwartet am besten nichts, und wenn dann doch etwas kommt, werdet ihr umso überraschter sein.“

🛒  FALLEN bei Amazon bestellen

‘Bring Me To Life’: Ein Wiedererwachen

Des Weiteren sprach Amy Lee über die Tatsache, dass ‘Bring Me To Life’ im Sommer 2022, 19 Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung, ein Revival erlebt und die eine Milliarde YouTube-Streams geknackt hat. Der Song, der zunächst Platz fünf der U.S. Billboard Hot 100 erreicht hatte, landete diesen August auf Platz eins der U.S. iTunes-Charts.

„Es ist befriedigend“, sagte sie über die erneute Popularität des Songs. „Und es ist cool, denn ich erinnere mich noch gut an das Gefühl am Anfang. Es ging so sehr darum: ‚Was kommt als nächstes? Und: ‚Werden wir es schaffen?‘ Und: ‚Werden wir überleben können?‘ Und: ‚Werden die Leute unseren nächsten Song hören?‘ (…)

Aber Songs wie ‘Bring Me To Life’ enthalten dieses eine Element (…) – nämlich Nostalgie“, erklärte sie. „Der Song ist live gewachsen. Das konnten Evanescence hinzugeben, aber wichtig ist die Geschichte des Songs und das, was er für jeden im Raum bedeutet. Es ist natürlich kein neuer Song. Es ist einfach etwas, das man schon so lange kennt und das einen Platz im Herzen hat. (…) Ich liebe es in vielerlei Hinsicht mehr als damals.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
CREATURES OF THE NIGHT von Kiss wird 40 Jahre alt

Das zehnte Studioalbum der maskierten Hard Rock- und Glam Metal-Giganten Kiss, CREATURES OF THE NIGHT (1982), zelebriert heute vier Dekaden Kultstatus und markiert einen einschneidenden Moment in der Erfolgshistorie der Band. Ver(w)irrung? Während es sich mit CREATURES OF THE NIGHT nach eigenen Angaben der Kiss-Mitglieder um eines ihrer gelungensten Alben handelt, hatten vorangegangene Platten wie DYNASTY (1979) und UNMASKED (1980) immens an Erfolg einbüßen müssen. DYNASTY und UNMASKED, die stark vom zu ihrer Zeit aufkeimenden Disco-Sound beeinflusst waren, der die kommerzielle Musikindustrie der Achtziger Jahre dominierte, erfuhren im Kiss-beheimateten Hard 'n' Heavy-Gefilde Ablehnung, wurden ferner gar als Misserfolg erachtet. Vornehmlich…
Weiterlesen
Zur Startseite