Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Ex-Cannibal Corpse-Gitarrist Pat O’Brien verurteilt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wir erinnern uns alle noch, als Cannibal Corpse-Gitarrist Pat O’Brien vor rund drei Jahren wegen Einbruchs und Angriffs auf einen Polizisten verhaftet wurde. Nun ist das Verfahren gegen ihn beendet und das Urteil gesprochen. Der Musiker wurde zum einen zu seiner bereits in Haft verbrachten Zeit sowie zu fünf Jahren auf Bewährung verurteilt. Des Weiteren muss er eine Entschädigung in Höhe von 23.793 Dollar (19.762 Euro) zahlen.

Doch damit nicht genug: Pat O’Brien muss sich zudem Drogen- und Alkohol-Beurteilungen unterziehen sowie 150 Stunden Sozialdienst ableisten. Um zu gewährleisten, dass er keine Drogen oder Alkohol konsumiert, finden unangekündigte Tests statt. Wie bereits eingangs erwähnt, brach der damalige Cannibal Corpse-Gitarrist 2018 in ein Haus ein, brüllte „Die Verzückung kommt!“ und drückte eine Frau zu Boden. Der Hausbesitzer gab an, O’Brien habe halluziniert und behauptet, jemand verfolge ihn. Er habe Angst gehabt und sich sogar in einem Schrank versteckt. Als die Polizisten eintrafen, rannte er mit einem Messer auf einen Beamten zu und wurde mit einen Elektroschocker gebändigt.

Kleiner Vorrat

Hinzu kam, dass ein Feuer in dem Haus ausbrach, das Pat O’Brien gemietet hatte. Zu allem Überfluss fand die Feuerwehr dort ein ganzes Waffenarsenal inklusive 50 Schrotflinten, 20 halbautomatischen Gewehren, zwei Uzis, 20 Pistolen und zwei Flammenwerfern.

Cannibal Corpse haben dieses Jahr verkündet, dass ex-Morbid Angel-Gitarrist sowie Hate Eternal-Frontmann Erik Rutan O’Briens Position einnimmt. 2019 war Schreihals George „Corpsegrinder“ Fisher zu Gast in „The Jasta Show“, dem Podcast von Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta. Dort sagte er über Pat O’Brien: „Ich möchte nicht darüber spekulieren, was in dieser Nacht hätte passieren können. Aber es hätte viel schlimmer sein können – für ihn. Als die Leute die TV-Berichte sahen, waren sie ziemlich gut zu ihm. Sie sagten nur, dass er einer der besten Gitarristen im Death Metal in Amerika und in der Welt sei und höchst respektiert werde. Und sie haben ihn gar nicht wirklich niedergemacht.“

🛒  VIOLENCE UNIMAGINABLE VON CANNIBAL CORPSE JETZT BEI AMAZON ORDERN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Der METAL HAMMER Podcast – Folge 11

Für die einen scheint die Zeit stillzustehen – die anderen powern durch den Dauer-Lockdown wie Wacken-Gänger am ersten Festival-Tag durchs öffnende Tor ins Infield. Saltatio Mortis lassen sich von nix ausbremsen: Nach dem Erfolg von FÜR IMMER FREI (ihrem vierten Nummer-Eins-Album in Folge) bringen sie die neuen Songs jetzt endlich auf die Bühne – mit ihrem ersten Konzert seit 15 Monaten, und dem ersten in einem neuen Line-up. Auch sonst sind sie umtriebig, rocken YouTube, TikTok, die Podcast-Landschaft und den Pop-Barden Sasha. Saltatio Mortis zu Gast im METAL HAMMER Podcast Jede Menge aufzuarbeiten also mit unseren Talk-Gästen Jan "Jean Méchant,…
Weiterlesen
Zur Startseite