Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Ex-Lamb Of God-Drummer Chris Adler hat neue Band

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Chris Adler sitzt offiziell seit Mitte 2019 nicht mehr hinter der Schießbude bei Lamb Of God. Nun macht der Drummer mit seiner neuen Gruppe von sich reden. Die Formation hört auf den Namen Firstborne und hat direkt eine Band-betitelte EP am Start (siehe Bandcamp-Player unten).

Neues kreatives Ventil

Zusammen mit Chris Adler musizieren noch Bassist James Lomenzo (ex-Megadeth, ex-Black Label Society), Gitarrist Myrone sowie Sänger Girish Pradhan in Firstborne. Die EP unfasst fünf knackige Tracks, die allesamt klassischen Heavy Metal in einem ansprechend-modernen Sound-Gewand daherkommen. Interessanterweise ist die EP am gleichen Tag wie das jüngste Lamb Of God-Werk erschienen – und zwar am vergangenen Freitag, den 19. Juni. Böse Zungen könnten behaupten: Das ist bestimmt kein Zufall.

Wer sich übrigens letzten Freitag direkt die Firstborne-EP gegen eine geringe Gebühr heruntergeladen hat, hat damit gleichzeitig etwas für einen guten Zweck getan. Denn Bandcamp spendet sämtliche Einnahmen dieses Tages an den Legal Defense Fund der National Association for the Advancement of Colored People (NAACP). Der Grund dafür: Der 19. Juni heißt auch Juneteenth und ist ein nationaler Feiertag ist den USA, an dem die Befreiung der Sklaven gefeiert wird. Am 19. Juni 1865 erließ mit Texas nämlich der letzte Bundesstaat eine entsprechende Order. Dieses Jahr hat Juneteenth aufgrund der Ermordung von George Floyd und der erstarkenden Black Lives Matter besondere Bedeutung und Aufmerksamkeit erlangt.

die neue lamb of god-scheibe jetzt bei amazon ordern!

teilen
twittern
mailen
teilen
Randy Blythe würde gerne wieder in Tschechien spielen

Vor acht Jahren wurde Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe bekanntlich in der Tschechischen Republik verhaftet. Denn er hatte zwei Jahre zuvor einen 19-jährigen Fan von der Bühne geschubst, der letztlich an den resultierenden Verletzungen verstorben ist. Nach dem Freispruch 2013 würde er demnächst gerne wieder in Tschechien auftreten. So sagte Randy Blythe bei einer Fan-Fragerunde auf Reddit: "Ich würde liebend gern wieder in der Tschechischen Republik spielen. Ich habe nichts gegen die Tschechen, und ich wurde dort nicht schlecht behandelt. Letztendlich, denke ich, werden wir dort wieder auftreten. Aber es muss zu 100 Prozent in Kooperation mit der Familie des…
Weiterlesen
Zur Startseite