Toggle menu

Metal Hammer

Search

Lamb Of God trennen sich von Chris Adler

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Update: Vor wenigen Monaten gaben Lamb Of God bekannt, dass Schlagzeuger Chris Adler nicht länger Teil der Band ist. Seitdem hatte sich der Musiker dazu nicht geäußert. Nun entschied sich Adler jedoch dazu, den Fans einige ihrer Fragen zu beantworten.

Der Schlagzeuger versicherte dabei, dass gesundheitliche Probleme kein Grund gewesen seien. Von seinem Motorradunfall 2017 habe er bereits seit dem Sommer des folgenden Jahres mit keinerlei Problemen oder Verletzungen mehr zu kämpfen. Zu seiner Trennung von Lamb Of God schrieb er Folgendes:

„Wir alle haben unser Leben der Band gewidmet, 26 Jahre sind nicht leichtfertig. Jeder von uns opferte etwas und verlor viel auf persönlicher Ebene, um den Traum zu leben, den wir als Kinder hatten. Ich werde jedes Bandmitglied immer dafür lieben, dass es an mich geglaubt hat und damit einverstanden war, gemeinsam die Welt zu erobern.

Ich habe diesen Traum nicht aufgegeben. Ich habe mich nicht entschieden, mein Lebenswerk zu beenden. Die Wahrheit ist aber, dass ich nicht bereit bin, nach Zahlen zu malen. Ich wünsche meinen Brüdern alles Gute für ihre weiteren Unternehmungen. Ich kann euch versichern, dass ihr wieder von mir hören werden. Mir wurde ein Geschenk zuteil und ich hoffe, es weiterhin teilen zu können.“


Diese Trennung hatte sich bereits angekündigt: Drummer Chris Adler wird nicht mehr bei Lamb Of God auf die Felle dreschen. Dies hat die US-Band kürzlich via Facebook mitgeteilt (siehe unten). Adler hat seit Sommer 2018 nicht mehr für das Quintett hinter der Schießbude gesessen – Grund waren Verletzungen, die er sich bei einem Motorradunfall Ende 2017 zugezogen hatte. Seinen Platz nimmt nun Art Cruz (ehemals bei Prong und Winds Of Plague) ein, der ihn bereits zuletzt vertreten hatte. In der offiziellen Stellungnahme schreiben Lamb Of God:

„Liebe Fans, wir sind letzte Woche von einer großartigen Festival-Fahrt in Europa sowie unserer finalen Tour mit Slayer in Nordamerika zurückgekehrt. Wir sind davon begeistert, das Momentum aufrecht zu erhalten und direkt ins nächste Album einzutauchen. Dafür würden wir gerne offiziell Art Cruz als neuen Schlagzeuger für Lamb Of God willkommen heißen, der mit uns schon das letzte Jahr auf Tour getrommelt hat. Art wird mit uns zusammen ins Studio gehen, wenn wir mit der Vor-Produktion und den Aufnahmen einer neuen Platte anfangen.

Alles Gute!

Außerdem sind wir sehr stolz auf alles, was diese Band in den letzten zwei Jahrzehnten erreicht hat. Wir würden gerne Chris Adler für seine Beiträge über die Jahre hinweg danken und wünschen ihm das Beste für seine künftigen Unternehmungen. Danke euch, John, Mark, Randy & Willie“

Vor ein paar Wochen wurde Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe auf Chris Adler angesprochen. Dabei machte er die vielsagende Aussage: „Es ist schwer zu sagen, was mit Chris Adler passieren wird. Ich habe keinen Kommentar bezüglich ihm.“ Darüber hinaus wurde jüngst bekannt, dass der Trommler in Bälde wieder auftreten wird – allerdings nicht mit Lamb Of God. Stattdessen ist Adler offensichtlich Teil von der Hail! Rockstar Extravaganza am 19. Oktober in Russland. Dabei wird er an der Seite von Exodus-Sänger Steve Souza, Violence-Gitarrist Phil Demmel und Ex-Megadeth-Bassist James LoMenzo zu sehen sein.

VII: Sturm und drang jetzt bei amazon ordern!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
The Voice Of Germany: Performance zu Linkin Parks ‘Crawling’

Update: Nachdem sich bei den Blind Auditions alle Stühle für Stefanie Stuber und ihre Performance zu Lamb Of Gods ‘Ghost Walking’ umdrehten, stand sie in den Battles mit einer weiteren Rockstimme vor der Jury. Dieses Mal gab es das Lied ‘Crawling’ von Linkin Park auf die Ohren. Dabei konnte sich Stefanie am Ende der Performance über den Einzug in die nächste Runde freuen. Seht hier die Performance zu Linkin Parks ‘Crawling’ : https://www.youtube.com/watch?v=_o7OUMZecBk Gestern, den 12. September, wurde die erste Audition der neunten Staffel zu The Voice Of Germany ausgestrahlt und hatte sogleich eine Performance zu bieten, an der sich…
Weiterlesen
Zur Startseite