Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ex-W.A.S.P.- und Ex-L.A. Guns-Drummer Steve Riley ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schlagzeuger Steve Riley lebt nicht mehr. Der in Revere, Massachusetts geborene Musiker laborierte zuletzt an einer schweren Lungenentzündung und wurde nur 67 Jahre alt. Riley trommelte von 1984 bis 1987 bei W.A.S.P. und spielte von 1987 bis 2016 für L.A. Guns sowie seine eigenen Ableger Steve Riley’s L.A. Guns.

Unvergleichlicher Stil

In einem Statement der Riley-Familie heißt es: „Wir sind am Boden zerstört, euch mitteilen zu müssen, dass Steve im Alter von 67 Jahren gestorben ist. Steve kämpfte mehrere Wochen lang gegen eine heftige Lungenentzündung und erlag am Dienstag, den 24. Oktober seiner Krankheit. Seine Frau Mary Louise und sein Sohn Cole waren während seinen letzten Augenblicken an seiner Seite. Steve verbrachte die letzten fünf Jahrzehnte damit, ein üppiges musikalisches Erbe aufzubauen, unzählige Male auf Welttournee zu gehen, Millionen von Alben zu verkaufen, die Bühne mit unglaublichen Band-Kollegen zu teilen und Fans auf der ganzen Welt Freude zu bringen.

Sein Stil war unvergleichlich und beeinflusst von Größen wie Buddy Rich, Ginger Baker oder John Bonham. Und seine Leidenschaft für das Handwerk zeigte sich bis zum äußersten Ende. Doch das größte Vermächtnis von Steve Riley war seine Rolle als liebender Ehemann und fürsorglicher Vater. Zu Hause war er mehr als nur ein Rocker. Er war besessen vom Sport in Boston, interessierte sich für den Zweiten Weltkrieg und las eifrig. So sehr es auch liebte, auf Tour zu sein, machte ihm nichts mehr Freude, als nach Hause zu seiner Familie zu kommen. Steve hinterlässt seine Frau und seinen Sohn sowie seine Brüder Michael und Daniel.“

🛒  HOLLYWOOD VAMPIRES VON L.A. GUNS BEI AMAZON HOLEN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Wayne Kramer (MC5) mit 75 Jahren verstorben

Wayne Kramer lebt nicht mehr. Der Gründer, Gitarrist und Sänger der wegweisenden Punk Rock-Formation MC5 aus Detroit ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Der Tod des einflussreichen Musikers wurde in den Sozialen Medien verkündet -- mit einem schwarz-weißen Foto und der Bildunterschrift: "Wayne S. Kramer. Friede sei mit dir. 30. April 1948 bis 2. Februar 2024." Erfinder des Punk Laut Jason Heath, einem engen Freund von Wayne Kramer und dem Executive Director der Wohltätigkeitsorganisation Jail Guitar Doors, segnete die MC5-Ikone im Cedars-Sinai-Krankenhaus von Los Angeles das Zeitliche. Darüber hinaus informierte Heath über die Todesursache: Kramer litt an Bauchspeicheldrüsenkrebs. MC5…
Weiterlesen
Zur Startseite