Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Fear Factory suchen Aushilfsbassisten in Sozialen Medien

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wer fähig ist, am Bass geil abzuliefern (und am besten in den Vereinigten Staaten von Amerika wohnhaft ist), kann sich anschicken, einen Aushilfsposten am Tieftöner bei Fear Factory zu ergattern. Denn die Formation um Gitarrist Dino Cazares muss offenbar immer mal wieder auf Tony Campos verzichten. Dieser mischt überdies bei Static-X mit und geht mit jenen auch auf Tournee.

So suchen Fear Factory nun einen fähigen Bassisten, der immer dann einspringt, wenn Tony Campos mit Static-X unterwegs ist. Das Lustige (und auch ein klein wenig Bizarre) daran ist die Weise, mit der das Quartett einen Ersatzmusiker auftreiben will. Denn die Gruppe hat zu diesem Zweck einfach eine Art Kleinanzeige in den Sozialen Medien gepostet. Dort heißt es, man suche einen „professionellen Bassisten“. Dieser müsse insgesamt zwölf Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen.

Das Anforderungsprofil bei Fear Factory:

  1. Er spielt mit einem Plektrum (keine Finger)
  2. Tour-Erfahrung
  3. Aktueller Reisepass
  4. Nicht vorbestraft
  5. Er nimmt keine harte Drogen
  6. Er ist kein Alkoholiker, muss aber in der Lage sein, nach einer Flasche Tequila eine gerade Linie laufen zu können (weil Tony es kann)
  7. Spielt gut mit anderen zusammen
  8. Fünfsaitiger Bass
  9. In-ear-Monitore werden für einen Klick-Track benötigt
  10. Wohnsitz in den USA bevorzugt
  11. Interessenten sollen ein Video posten, in dem sie ‘Fuel Injected Suicide Machine’ spielen
  12. Kein großes Ego
🛒  FEAR FACTORY-SHIRT BEI AMAZON HOLEN!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Trujillo vergleicht Burton und Newsted

Cliff Burton und Jason Newsted waren beide wichtige Bassisten und Personalien für Metallica. Robert Trujillo -- mittlerweile bereits seit 21 Jahren in der Band -- hat nun seine beiden Vorgänger miteinander verglichen. Oder genauer ausgedrückt: Der frühere Suicidal Tendencies- und Ozzy Osbourne-Musiker hat ihre Spielstile gegenüber gestellt. Jeder auf seine Art Im Interview mit Moderator Eddie Trunk beim Radiosender SiriusXM gab der Metallica-Mann an: "Es ist interessant, denn Jason und Cliff sind sehr unterschiedliche Spieler. Und das finde ich großartig. Ich liebe die Tatsache, dass sie beide verschieden sind. Wir haben alle unser eigenes Ding, das wir in die Gruppe mit…
Weiterlesen
Zur Startseite