Artist

Fear Factory

teilen
twittern
mailen
teilen

Der Sound von Fear Factory definiert sich vor allem über die extrem präzisen Stakkato-Gitarre-Parts, ein kaltes, maschinelles Grund-Feeling und den abwechselnd gebrüllten und melodischen Gesang. Durch elektronische Elemente, für vor allem von Produzent Rhys Fulber betreut wurden, entfernte sich ihre Musik zunehmend vom anfänglichen Death Metal.

Burton C. Bell (Gesang), Raymond Herrera (Schlagzeug) und Dino Cazares (Gitarre, Bass) gründeten 1990 in Los Angeles die Band Fear Factory. 1992 erschien das Debüt-Album SOUL OF A NEW MACHINE, das progressiv harten Metal mit Death Metal-Einflüssen kombinierte. Der Durchbruch gelang anschließend mit DEMANUFACTURE (1995) und dem enthaltenen Hit ‘Replica‘. Fear Factory arbeiteten dafür mit dem Produzenten Rhys Fulber zusammen, der ihrer Musik durch die Verwendung von Samples eine weitere Dimension und größere Nähe zum Industrial Metal öffnete.

Nach der Veröffentlichung von DIGIMORTAL (2001) verließen nicht nur Raymond Herrera und Christian Olde Wolbers Fear Factory, sondern auch Burton C. Bell verabschiedet sich, weshalb das Label die Auflösung von Fear Factory bekannt gab. Da vertraglich allerdings noch ein weiteres Album geschuldet wurde, erschien 2004 das Album ARCHETYPE und Fear Factory doch wieder aktiv.

Ab 2005 experimentierten Fear Factory erneut und integrierten Anleihen aus dem Rock und Alternative, während der gebrüllte Gesang zurück geschraubt wurde. Mit ‘I Will Follow‘ und ‘Millenium‘ landeten auch zwei Coverversionen auf dem Album.

Nachdem ein Namensstreit zwischen den ehemaligen Wegstreitern ausbrach, führten Burton C. Bell und Dino Cazares das Erbe von Fear Factory offiziell weiter, während Christian Olde Wolbers und Raymond Herrera den gerichtlichen Kampf um die Namensrechte verloren. Sie führten ihr Erbe in der Band Arkaea und dem Album YEARS IN THE DARKNESS (2009) weiter.

Die nächsten Konzerte von Fear Factory:

Alle Konzerte von Fear Factory
teilen
twittern
mailen
teilen
Diskografie
Marilyn Manson: Das müsst ihr über den „God Of Fuck“ wissen

Am Freitag erscheint Marilyn Mansons elftes Studioalbum WE ARE CHAOS (das Review findet ihr hier), der langersehnte Nachfolger von HEAVEN UPSIDE DOWN. Im Folgenden beleuchten wir seine schillernde Person etwas genauer. https://www.youtube.com/watch?v=lQJFP1INGxs&ab_channel=MarilynMansonVEVO Sexikone plus Serienmörder Wir beginnen mit dem Offensichtlichen, denn: nur eingefleischte Fans wissen wohl um seinen Geburtsnamen Brian Hugh Warner. Stattdessen kennen ihn die meisten unter seinem Künstlernamen Marilyn Manson. Angeblich rief ihn sogar sein verstorbener Vater so – aus Respekt vor dem Künstler. Manson wählte den Vornamen eines amerikanischen Sexsymbols, in seinem Fall Marilyn Monroe, und den Nachnamen eines Serienmörders, Charles Manson. Übrigens setzten sich alle Band-Mitglieder…
Weiterlesen
Zur Startseite