Frei.Wild erobern Platz 1 der deutschen Charts

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit OPPOSITION haben es Frei.Wild erneut geschafft, sich an die Spitze der deutschen Album-Charts zu setzen. Noch vor Liont und dem ‘Fast And Furios 7’-Soundtrack sind Frei.Wild damit in Deutschland bereits zum dritten Mal und in Österreich erstmals auf der Pole Position gelandet.

Zuletzt waren Frei.Wild erneut für den deutschen Musikpreis Echo nominiert, und veröffentlichten das Musik-Video zum OPPPOSITION-Song ‘Wir brechen eure Seelen’. Der zugehörige Track erreichte übrigens Platz 8 der deutschen Single-Charts.

Ein Statement von Frei.Wild zum Chart-Erfolg:

„Wir sind überglücklich über den Charteinstieg. Grade Platz 1 ist natürlich die Traum eines jeden Musikers und es fühlt sich unbeschreiblich gut an, das zu erreichen. Dass wir nun noch mehrere Gold- und Platinauszeichnungen vor uns haben, die wir wie immer gebührend und vor allem auch im Kreise unseres Teams, unserer Familien aber auch Fans feiern werden, ist ebenso ein Spiegel, dass es rund läuft im Hause Frei.Wild.

Es ist wahr, auch wenn wir das Glück bereits schon zwei mal hatten, auf dem Chart- Treppchen ganz oben zu tanzen– es ist nie selbstverständlich, dass man so etwas wieder schafft. Umso glücklicher und auch dankbarer sind wir dafür. Wir denken in solchen Momenten selbstredend an alle unsere Fans, das Team um uns herum und alle, die uns den Erfolg überhaupt erst möglich gemacht haben. Auch an unsere Kritiker.

Wir freuen uns, mit jedem einzelnen von ihnen auf der gerade gestarteten und so unfassbar großen Tour eine Wahnsinns-Party zu feiern.”

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Mehr Singles, weniger Alben?

Slipknot haben unterdessen deutlich klargestellt, dass sie mit ihrem aktuellen Album THE END, SO FAR (2022) – ihr letztes mit Roadrunner – ein Kapitel ihrer Band-Historie abgeschlossen haben. Stattdessen sollen sich neue Pforten für die US-amerikanischen Metaller öffnen. Regelmäßiger Output Während eines Interviews mit NME enthüllte Schlagzeuger und Gründungsmitglied Shawn Crahan, dass dieses nächste Kapitel eher auf Single-Veröffentlichungen ausgerichtet sein könnte. Zumindest drückte er es so aus: „Komplette Alben werden der Vergangenheit angehören. Das physische Produkt wird obsolet.“ Crahan wäre viel eher „verliebt in die Vorstellung, keine Einschränkungen zu haben. Ich habe immer darüber nachgedacht, wie cool es wäre, wenn Slipknot groß…
Weiterlesen
Zur Startseite